147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

BSC Süd 05: Mit 4:0 Auswärtserfolg Klassenerhalt so gut wie gesichert

 

Mit dem souveränen 4:0 (1:0) Auswärtssieg am Sonnabend bei Victoria Seelow hat sich der BSC Süd 05 den Verbleib in der Brandenburgliga so gut wie gesichert. Es müsste am letzten Spieltag schon Außergewöhnliches passieren, denn die unmittelbaren Kontrahenten Falkensee und Zehdenick haben mit 18 bzw. 14 Minustreffer eine weitaus schlechtere Tordifferenz.

18:10 Tore und 14 Punkte aus den letzten sechs Spielen, Platz 5 in der Rückrundentabelle,

bestätigen den Aufwärtstrend bei den Nullfünfern.

Fünfzehn Minuten benötigten die Brandenburger in Seelow um ins Spiel zu finden. Da musste der erneut starke Luca Sammartano im Tor der Nullfünfer bereits in der 3. Minute mit toller Fußabwehr klären, kamen die Gastgeber über die Außen immer wieder zu gefährlichen Torraumszenen. Mit zunehmender Spielzeit stabilisierte sich das Spiel, die Mannschaft von Trainer Hans Oertwig und Ümit Dikmen kamen zu eigenen Chancen. Victor Sunday traf in der 11. Minute nur die Latte und Nebyou Molalegn scheiterte zweimal am ansonsten nicht immer sicheren Heimkeeper Jakub Znajkiewicz (15.und 22.). Als dieser nach einer Eingabe mit einer zu kurzen Faustabwehr Hyungkyoon Kim den Ball vorlegte konnte dieser dann in der 40. Minute freistehend zur 1:0 Führung für die Nullfünfer einköpfen. Mit dieser Pausenführung im Rücken gewannen die Brandenburger immer mehr Sicherheit. Trotz dem die Gastgeber immer wieder nach vorn spielten, ließ die Hintermannschaft der Nullfünfer kaum gefährliche Torraumszenen mehr zu, sondern man wollte selbst die Entscheidung. Maksim Roubut verfehlte per Kopf nur knapp (57.) und als der wieder in der Anfangsformation stehende Matheus Tosta Cesario in der 59. Minute

eine zu kurze Abwehr der Gastgeber mit dem 0:2 bestrafte war die größte Gegenwehr der Seelower gebrochen. Nur bei einem Freistoß in der 76. Minute musste man nochmals hellwach sein, bevor im Gegenzug Victor Sunday eine Eingabe von Kim zum vorentscheidenden 0:3 über die Linie drückte (77.). Den endgültigen Schlusspunkt setzte dann Nebyou Molalegn in der 81. Minute mit seinem Treffer von der Strafraumgrenze zum 0:4. Großer Jubel bei den zahlreich mitgereisten Fans und große Erleichterung bei der Mannschaft und deren Trainerteam. Zum Abschluss der Saison empfangen dann die Nullfünfer am kommenden Sonnabend den Oranienburger FC, wo man im Hinspiel erst in der 96. Minute mit 1:0 verloren hat. Anpfiff ist um 15 Uhr.

 

BSC Süd 05: Sammartano- Lück, Roubut, Zemaitis, Molalegn- Janeck (81.Zuvela), Schonig,

Tosta Cesario (83.Meschter), Conteh, Kim (86.Kücükkalfa)- Sunday (83.Holz)

 

Trainer: Hans Oertwig, Ümit Dikmen

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Weitere Nachrichten

1
Nachrichten

26. Kino-Programmpreis für Fontane Kino!

26. Kino-Programmpreis für Fontane Kino! Foto MBB KPP 2024 von links nach rechts: Oliver Geldener, Kinobeauftragter event-theater Jan-Eike Michaelis, Kinobeauftragter Medienboard Berlin-Brandenburg Hank Teufer, Künstlerischer

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner