147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Verkehrsberuhigung in der Woltersdorfer Straße - Stadtverwaltung hält Versprechen, installiert Dialogdisplay und hilft mit „Tanja“ nach

Verwaltung: Ein Dialogdisplay hilft, die vorgeschriebene Geschwindigkeit in der Woltersdorfer Straße einzuhalten.

Stadtverwaltung hält Versprechen, installiert Dialogdisplay und hilft mit „Tanja“ nach

Ein Dialogdisplay und vermehrte Geschwindigkeitsüberwachung sorgt messbar für mehr Sicherheit in der Woltersdorfer Straße am Quenz.

Bereits in den Sitzungen am 03.11.2021 und 01.12.2021 hatte sich der Ausschuss für Ordnung, Sicherheit und Petitionen mit der von Anwohnern eingereichten Petition zur Verkehrsberuhigung und -verlagerung in der Woltersdorfer Straße befasst. Die Petenten beklagten neben dem hohen Verkehrsaufkommen durch den Wirtschaftsverkehr auch die regelmäßig zu hohen Geschwindigkeiten. Im Rahmen einer im Jahr 2021 durchgeführten technischen Verkehrserhebung wurde diese Wahrnehmung bestätigt. Stark überdurchschnittliche 86,79 % der Verkehrsteilnehmer befuhren die Woltersdorfer Straße schneller als mit den erlaubten 30 km/h.

Die Verwaltung schlug daraufhin eine Intensivierung der Geschwindigkeitskontrollen vor und als weitere Option die Installation eines Geschwindigkeits- und Dialogdisplays. Nach Zustimmung durch die Stadtverordnetenversammlung konnten die vorgeschlagenen Maßnahmen umgesetzt werden – und erweisen sich als erfolgreich.

Insbesondere das Dialogdisplay hält das Versprechen einer deutlichen Verkehrsberuhigung,

so die zuständige Beigeordnete Susanne Fischer.

Der Erfolg in Zahlen: Der relevante durchschnittliche Geschwindigkeitswert V85 ist von 49 km/h auf 39 km/h gesunken, die reine Durchschnittsgeschwindigkeit lag nach der jüngsten Auswertung mit 33 km/h nahe am zulässigen Wert.

Susanne Fischer:

Das ist eine gute Nachricht für die Anwohner, wie auch für die Verkehrssicherheit in der Woltersdorfer Straße!

Auch die Zahl der Übertreter hat sich nahezu halbiert. Während vormals noch jeder Zweite über 10 km/h zu schnell fuhr und mit einem Bußgeld rechnen musste, war es mit dem Dialogdisplay in Fahrtrichtung Elektrostahlwerk nur noch jeder zehnte Verkehrsteilnehmer.

Wir werden uns jedoch auf dem erreichten Stand nicht ausruhen,

versichert Susanne Fischer. Demnächst wird zusätzlich die Semistation Tanja vor Ort Stellung beziehen, die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h unterstützen und so dem nachhaltigen Bestreben der Anwohner – wie auch der städtischen Verantwortlichen – nach mehr Verkehrssicherheit Ausdruck verleihen.

Quelle: Verwaltung

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Ergebnisse der Messreihe vom November 2021. Quelle: Stadt Brandenburg an der Havel, Verkehrserhebung über Viacount II Seitenradar
Ergebnisse der Messreihe vom Jahresende 2023. Quelle: Stadt Brandenburg an der Havel, Verkehrserhebung über Viacount II Seitenradar

Weitere Nachrichten

AED_Übergabe_Foto
Nachrichten

Ein Lebensretter jetzt im Bürgerhaus Hohenstücken

Ein Lebensretter jetzt im Bürgerhaus Hohenstücken Nadin Sternberg, Leiterin Stadtteilbibliothek Hohenstücken, mit Sponsorin Martina Podzimek und Tino Haberecht, Koordinator Bürgerhaus Hohenstücken (v.l.n.r.). Quelle: Bürgerhaus Hohenstücken,

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner