147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Udo Jürgens-Abend IHR VON MORGEN ab 8.10.22 im Rahmen des "Musicalherbstes an der Havel 2022"

© Karim Khawatmi

IHR VON MORGEN

EIN BESONDERER UDO JÜRGENS-ABEND

 

INNERHALB DES FESTIVALS MUSICALHERBST AN DER HAVEL 2022

 

Legendär sind seine Zugaben im Bademantel, er versetzte sein Publikum
selbst in China in Ekstase – Udo Jürgens gilt als einer der bedeutendsten Entertainer des 20. und frühen 21. Jahrhunderts. Er komponierte mehr als
1000 Lieder, veröffentlichte über 50 Alben und war 57 Jahre am Stück in den Charts vertreten.

Lernen Sie den Menschen hinter dem Mythos kennen und freuen Sie sich
auf einen intimen Theaterabend – natürlich mit viel Musik.

 

„Ihr von morgen“ widmet sich dem Leben von Udo Jürgens, geboren als
Jürgen Udo Bockelmann, seinem Bezug zur Musik und zur Gesellschaft.

Ein
Protestsänger war er wohl nicht, aber: „Ich hab‘ mich immer bemüht,
mit Liedern wie „Lieb Vaterland“ oder „Das ehrenwerte Haus“
Gesellschaftstöne anzuschlagen – aber eben im dunklen Anzug. Weil uns da
genau die Leute zuhören, die wir ein wenig verändern wollen. Die haben
mir immer zugehört und die habe ich schockiert.“

 

Gesamtleitung: Elfi Schweiger

Musikalische Leitung: Marian Lux

 

Mit: Andreas Bieber und Gianni Meurer

 

 

PREMIERE: Samstag, 08. Oktober 2022 um 19.30 Uhr – Studiobühne

 

Weitere
Vorstellungen:

 

Mittwoch, 12. Oktober 2022 um 19.30 Uhr

Samstag, 15. Oktober 2022 um 19.30 Uhr

jeweils in der Studiobühne

 

Eintrittspreise:

1. Kategorie:  27,- € / erm. 21,- €

2. Kategorie:  21,- € / erm. 16,- €

 

Kartentelefon: 03381 / 511-111

www.brandenburgertheater.de

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

© Karim Khawatmi
© CRorarius

Weitere Nachrichten

Märchen_1.1
Veranstaltungen

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht Lein – Geschichte einer Kulturpflanze“

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht

Weiterlesen »