147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Sonderführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg: Mit Wolfszahn und Gürteldose. Schmückendes durch die Jahrtausende

Atelier Thomas Bartel, BLDAM

Ob ein paar schöne Ohrringe, die gute Armbanduhr, ein Piercing oder
ein Tattoo – wir schmücken uns gern und vielgestaltig.
Natürlichen verraten Accessoires und Körperschmuck einiges über
Träger und Besitzer. Alter, Modegeschmack, aber auch Zugehörigkeit
zu einer (Sub-) Kultur und die Größe des Geldbeutels lassen sich an
Ihnen ablesen.
Nicht anders verhielt es sich in vergangenen Zeiten. Bereits in der
mittleren Steinzeit verschönerten Colliers aus Tierzähnen und
aufgenähte Grandeln und Muscheln den Look unserer Vorfahren.
In welcher Zeit Bernsteinperlen, Arm- und Beinbergen, Torques und
Schläfenringe besonders beliebt waren und was diese über die
einstigen Besitzer aussagen, erfahren Sie in dieser Führung.

Di, 06. Dezember 2022, 11.00 Uhr

Eintritt 5 €, erm. 3,50 €, keine Führungsgebühr

Veranstaltungsort:
Archäologisches Landesmuseum Brandenburg
Neustädtische Heidestraße 28
14776 Brandenburg an der Havel

Weitere Nachrichten

Märchen_1.1
Veranstaltungen

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht Lein – Geschichte einer Kulturpflanze“

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht

Weiterlesen »