147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Sonderführung durch die Ausstellung „Keine Frau. Nirgends“

Anlässlich des Internationalen Museumstages lädt das Dommuseum zu einer Sonderführung ein.

Kasel ehemals Frauengewand, vermutlich gestiftet von Kurfürstin Katharina von Sachsen Gemahlin von Kurfürst Friedrich II. von Hohenzollern (ca. 1440) mit Korporalienkästchen mit Hohenzollernwappen (um 1430)

Am Sonntag, 19. Mai 2024, findet um 14 Uhr im Dommuseum eine Sonderführung durch die Jahresausstellung „Keine Frau. Nirgends“ mit Stefanie Krüger vom Museumsteam statt.
Die aktuelle Jahresausstellung rückt die Frauen der Region durch die Geschichte des Domes hinweg in den Blick.
In der Sonderführung erfahren Sie interessante Geschichten und Hintergründe. Kommen Sie mit den Ausstellungsmacher:innen ins Gespräch und fragen Sie, was Sie schon immer über das Dommuseum wissen wollten. Die Sonderführung ist kostenfrei.

Der Internationale Museumstag findet in diesem Jahr bereits zum 47. Mal statt. Ziel des
Museumstages ist es, auf die Museen in Deutschland und weltweit aufmerksam zu machen und Besucher:innen einzuladen, die Vielfalt der Museen zu entdecken.

19. Mai 2024 | 14 Uhr | Dom St. Peter und Paul, Burghof, 14776 Brandenburg an der Havel
„Keine Frau. Nirgends“ – Sonderführung
Eintritt frei
weitere Informationen: www.dom-brandenburg.de

Weitere Nachrichten

20240523_143334
Nachrichten

Stadt testet Solarleuchten

Stadt testet Solarleuchten Andreas Schmich (Errichtung, Elektro Brandenburg GmbH), Bürgermeister Michael Müller und Stadtverordneter Hans-Jürgen Arndt (v.l.) besprechen die Funktionsweise der Solarleuchte. Foto: Stadtverwaltung Klimaschutz

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner