147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Revanche geglückt: SV 63 triumphiert über HC Spreewald mit 29:23

Revanche geglückt: SV 63 triumphiert über HC Spreewald mit 29:23
In einem mit Spannung erwarteten Duell gegen den HC Spreewald gelang dem SV 63 eine beeindruckende Revanche, indem sie ihren Gegner mit einem klaren 29:23 besiegten. Obwohl der Beginn des Spiels mit einem leichten Rückstand von 1:3 nach nur 4 Minuten holprig verlief, gelang es dem SV 63 schnell, das Ruder herumzureißen und die Spielführung zu übernehmen. Besonders bemerkenswert war diese Leistung gegen einen Gegner, der im vorherigen Aufeinandertreffen siegreich war und als 6. der Brandenburg-Liga durchaus stark spielt.
Die Brandenburger erarbeiteten sich rasch einen komfortablen Vorsprung, der zu keiner Zeit des Spiels in Gefahr schien. Mit einem Halbzeitstand von 13:9 behielten sie die Kontrolle über das Geschehen auf dem Spielfeld. Die solide Leistung der Abwehr, unterstützt von den Torhütern Pascal Hindorf und Andy Witowski, stellte den HC Spreewald vor erhebliche Herausforderungen. Auch das Konterspiel, das größtenteils über Leroy Fleischer lief, funktionierte reibungslos für die Brandenburger.
Allerdings blieb zu bemängeln, dass vorne viele Bälle verloren gingen und der Gegner durch einige unnötige Fouls neun Siebenmeter zugesprochen bekam. Mit einem komfortablen Vorsprung im Rücken entschied sich Trainer Sven Schößler in den letzten 10 Minuten dazu, vermehrt Spieler von der Reservebank einzusetzen, was zu einem leichten Einbruch im Spielfluss führte. Dennoch endete das Spiel mit einem klaren Ergebnis von 29:23 zugunsten des SV 63.
Trainer Schößler lobte seine Mannschaft trotzdem für eine insgesamt starke Leistung: „Am Ende haben die Jungs dennoch ein gutes Spiel geliefert, und wir befinden uns weiterhin mit nur zwei Punkten Rückstand hinter dem Spitzenreiter Ahrensdorf/Schenkenhorst in Schlagdistanz zu den Besten der Liga.“ Mit 18:8 Punkten belegt der SV 63 derzeit den vierten Platz und behält die Möglichkeit, in die Oberliga aufzusteigen.
Die Tore für den SV 63 erzielten Max Schößler und Leroy Fleischer (je 6), Florian Ehnert (4), Nick Stenzel (3), Felix Meysel und Wojciech Lipinski (je 2), sowie Tom Mandler, Leo Laschinski und Maximilian Bollow mit je einem Treffer.
Nächsten Samstag, den 2. März, steht für die Brandenburger ein Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten MTV Wünsdorf an.
Fotos: René Paul-Peters

Weitere Nachrichten

AED_Übergabe_Foto
Nachrichten

Ein Lebensretter jetzt im Bürgerhaus Hohenstücken

Ein Lebensretter jetzt im Bürgerhaus Hohenstücken Nadin Sternberg, Leiterin Stadtteilbibliothek Hohenstücken, mit Sponsorin Martina Podzimek und Tino Haberecht, Koordinator Bürgerhaus Hohenstücken (v.l.n.r.). Quelle: Bürgerhaus Hohenstücken,

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner