147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Rahmenplan „Erweiterte Bahnhofsvorstadt"

Verwaltung

Zweite Planungswerkstatt am 30. August 2023 zeigt erste Ideen für das Gebiet

Am 30. August 2023 fand im Rahmen der Erstellung des Rahmenplanes „Erweiterte Bahnhofsvorstadt“ die zweite Planungswerkstatt für die Öffentlichkeit, wieder in den Räumlichkeiten des St. Pauliklosters, statt.

Zur Erinnerung: Der städtebauliche Rahmenplan stellt als Gestaltungskonzept für den Teilbereich der Bahnhofsvorstadt eine Planungsvision mit einem Zeithorizont von 5 bis 30 Jahren dar. Betrachtet werden mögliche (neue) Bauflächen aber auch mögliche Neuordnungen von Nutzungen und verkehrlichen Funktionen sowie die Dimensionierung und Funktionalität von Grün- und Freiflächen. Dem Aspekt der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes soll dabei besonders Rechnung getragen werden.

Während der Rahmenplan insgesamt in einem eher größeren Maßstab erstellt wird, werden vier Vertiefungsbereiche, für welche besondere Entwicklungschancen und -erfordernisse gesehen werden, detaillierter betrachtet.

Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister Herrn Müller gab es einen Rückblick zur ersten Planungswerkstatt. Die Analyse und Anregungen aus der ersten Planungswerkstatt wurden im weiteren Planungsverlauf in ein Räumliches Leitbild mit Planungszielen (Strategisches Leitbild) überführt. Das von der Stadt beauftragte Planungsbüro Bahnstadt GmbH erläuterte dieses. Außerdem wurden die städtebaulichen Entwürfe für die vier gewählten Vertiefungsbereiche vorgestellt.

Anschließend war Zeit, um sich wieder an verschiedenen Tischen direkt mit den beteiligten Planern über die städtebaulichen Testentwürfe auszutauschen. Mit roten und grünen Punkten wurden positive und kritische Anmerkungen zur Planung aufgenommen und Vorzugslösungen in den städtebaulichen Entwürfen diskutiert.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die Ergebnisse der Werkstatt zusammengefasst und ein kurzer Ausblick auf das weitere Planungsgeschehen gegeben: Vorgesehen ist in den kommenden Wochen die Auswertung der Beteiligung, die Information der Politik und die weitere Ausarbeitung des Rahmenplans, so dass dieser voraussichtlich Anfang 2024 fertiggestellt sein wird.

Der Rahmenplan soll nach seinem Beschluss durch die Stadtverordneten die Grundlage für zukünftige Entscheidungen der Stadt bilden, beispielsweise für verbindliche Planungen oder auch die Realisierung kommunaler (Investitions)Maßnahmen.

Der aktuelle Planungsfortschritt sowie die Ergebnisse der zweiten Planungswerkstatt wurden aufbereitet und auf der Internetseite der Stadt unter www.stadt-brandenburg.de/rathaus/buergerbeteiligung/rahmenplan-bahnhofsvorstadt eingestellt.

Quelle: Verwaltung

 

Weitere Nachrichten

Tanznachmittag_210524
Veranstaltungen

Tanznachmittag im Bürgerhaus Hohenstücken

Tanznachmittag im Bürgerhaus Hohenstücken Quelle: Bürgerhaus Hohenstücken, T. Haberecht Am 21. Mai 2024 (Dienstag) findet im Bürgerhaus Hohenstücken, Walther-Ausländer-Straße 1, der nächste Tanznachmittag statt –

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner