147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

PerspektivWechsel“ sorgt für Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft - Austauschformat ermöglicht THB-Präsident und Geschäftsführer von Blechschmidt Induka Group einen Blick über den Tellerrand

THB-Präsident Prof. Dr. Andreas Wilms (rechts) besuchte mit Mike Blechschmidt (links) unter anderem die Industrieanlage eines Großkunden der Blechschmidt Induka Group. Foto: THB © Daniela Herrling
„PerspektivWechsel“ sorgt für Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft
 
Austauschformat ermöglicht THB-Präsident und Geschäftsführer von Blechschmidt Induka Group einen Blick über den Tellerrand.
 

Wie das Rohrsystem einer industriellen Absauganlage gereinigt wird und einiges mehr, hat Prof. Dr. Andreas Wilms, der Präsident der Technischen Hochschule Brandenburg (THB), bei einem „PerspektivWechsel“ mit Mike Blechschmidt, dem Geschäftsführer der Blechschmidt Induka Group aus Pritzwalk, erfahren. Bei dem Format der IHK und des Wissenschaftsministeriums tauschen Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Wissenschaft für einen Tag die Perspektive und lernen dabei die Arbeit des Tauschpartners besser kennen.

 

Am vergangenen Donnerstag war Andreas Wilms dazu Gast bei der Blechschmidt Induka Group im Landkreis Prignitz. Das Unternehmen aus Pritzwalk ist Spezialist für die Reinigung und Unterhaltung von Gebäuden sowie Industrieanlagen und übernimmt auch Teile des Winterdienstes auf regionalen Straßen. Der THB-Präsident war beim Wochenmeeting dabei, bekam eine Vorführung von Saugrobotern und konnte bei einem Großkunden die Reinigung einer industriellen Absauganlage miterleben. „Besonders beeindruckt hat mich die hohe Komplexität bei der Einsatzplanung des Personals und wie gut es gelingt, auch auf Notfälle zu reagieren und den Winterdienst schnell zu bewerkstelligen“, sagt Andreas Wilms.

 

Bereits Anfang November hatte Mike Blechschmidt für einen Tag die THB besucht. Dabei nahm er unter anderem an einer Präsidiumssitzung teil. Außerdem informierte er sich über das Thema Künstliche Intelligenz sowie auch über Drohnensysteme, die möglicherweise als Hilfsmittel bei der Instandhaltung von Industrie- und Kanalanlagen zum Einsatz kommen könnten. „Der gegenseitige Austausch ermöglicht einen Blick über den Tellerrand und fördert den Wissens- und Technologietransfer mit regionalen Unternehmen, was uns als Hochschule sehr wichtig ist“, so THB-Präsident Andreas Wilms. „Das Format bietet eine wunderbare Möglichkeit in zwei Arbeitswelten einzutauchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten“, sagt Mike Blechschmidt.
 
Quelle: THB

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

THB-Präsident Prof. Dr. Andreas Wilms (rechts) besuchte mit Mike Blechschmidt (links) unter anderem die Industrieanlage eines Großkunden der Blechschmidt Induka Group. Foto: THB © Daniela Herrling
Bei seinem Besuch an der THB informierte sich Mike Blechschmidt (links) beim ehemaligen THB-Professor Prof. Dr. Arno Fischer über Drohnen. Foto: THB © Norman Giese

Weitere Nachrichten

light-bulb-2631841_960_720
Nachrichten

Grüner Strom bewahrt Krankenhäuser und Pflegeheime vor steigenden Energiepreisen – Gesundheitsministerium Nonnemacher besucht Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und informiert sich über Baumaßnahmen

Grüner Strom bewahrt Krankenhäuser und Pflegeheime vor steigenden Energiepreisen – Gesundheitsministerium Nonnemacher besucht Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und informiert sich über Baumaßnahmen pixabay Krankenhäuser

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner