147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Märchenhafte 1. Tür des „Lebendigen Adventskalenders“ öffnet sich

Die Auszubildenden und Studierenden der Stadtverwaltung öffnen die Rathaustür für den Lebendigen Adventskalender.

Bereits zum 15. Mal verwandelt sich in der Adventszeit die Altstadt von Brandenburg an der Havel in einen „Lebendigen Adventskalender“. Traditionell stehen wieder 24 ansässige Familien und Gewerbetreibende als Pate für ein Kalendertürchen und steigern mit ihrem Programm die Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

Am Donnerstag, dem 1. Dezember 2022, heißt es um 18:00 Uhr im Altstädtischen Rathaus: „Auf dem einsamen, alten Hof schlafen jetzt alle, alle außer einem…“. Denn hinter dem ersten Kalendertürchen des Lebendigen Adventskalenders verbirgt sich eine rätselhafte Geschichte.

Die Auszubildenden und Studierenden der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel laden Familien zu einem märchenhaften Adventsabenteuer ein. Für die kleinen Besucher gibt es am Ende noch eine kleine Überraschung.

An jedem Abend in der Adventszeit öffnet sich um 18:00 Uhr ein „echtes Türchen“ und wird mit einem 15-minütigem Programm gestaltet.

Quelle: Verwaltung

 

Weitere Nachrichten

Märchen_1.1
Veranstaltungen

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht Lein – Geschichte einer Kulturpflanze“

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht

Weiterlesen »