147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Kanu-Polo auf nationalem und internationalem Spitzenniveau

von Links: Beigeordneter Thomas Barz, Viola Cohnen (FBL Schule und Sport), Jens Werner (KCNW e.V.), Frank Göbel (Vorsitzender Ausrichterverein KCNW e.V.), Dajana Pefestorff (Präsidentin LKV Brandenburg e.V.), Michael Gußer (Vorsitzender KTCB e.V.), vorne: Helfer Jannis

Vorbereitungen für den abschließenden Spieltag der diesjährigen Kanu-Polo-Bundesliga laufen auf Hochtouren. Im nächsten Jahr ist Brandenburg an der Havel Austragungsort der Kanu-Polo-Europameisterschaften.

Über den Stand der Vorbereitungen für den letzten Spieltag der diesjährigen Kanu-Polo-Bundesliga-Saison, für den die Regattastrecke Beetzsee am 06. und 07.08.2022 Austragungsort ist, informierte Organisationsleiter Frank Göbel, Vorsitzender des Kajak-Club Nord-West Berlin e.V., im Beisein des Beigeordneten Thomas Barz und der Präsidentin des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg e.V. (LKV Brandenburg), Dajana Pefestorff, bei einem Presse-Foto-Termin am 03.08.2022. Der Aufbau der drei Spielfelder direkt vor der Tribüne wird bis zum Freitag abgeschlossen sein, damit dann am Sonnabend und Sonntag die insgesamt 60 Spiele der besten acht Teams der Frauen-Bundesliga und der besten 12 Teams der 1. Männer-Bundesliga stattfinden können.

LKV-Präsidentin Dajana Pefestorff nutzte die Anwesenheit der Pressevertreter, um über ein internationales Kanu-Polo-Highlight zu informieren, dass 2023 in Brandenburg an der Havel stattfinden wird. Gemeinsam mit dem LKV Brandenburg hatte sich der Deutsche Kanu-Verband e.V. (DKV) im Februar beim Europäischen Kanuverband, der European Canoe Association (ECA), um die Austragung der Kanu-Polo-Europameisterschaften 2023 beworben und Anfang März den Zuschlag dafür erhalten.

Mit einer Europameisterschaft im Kanuland Brandenburg wird die noch nicht so bekannte Sportart Kanu-Polo viel Aufmerksamkeit erhalten und vielleicht bei dem einen oder anderen bzw. der einen oder andern das Interesse wecken, es einmal auszuprobieren. Dazu gibt es Gelegenheit in Brandenburg bei derzeit 7 Vereinen, die diese Sportart anbieten.

sagt Dajana Pefestorff und fügt hinzu:

Die EM 2023 soll keine einmalige Sache sein. Vielmehr wollen wir erreichen, dass die Kanu-Polo-Gemeinschaft über die Grenzen hinaus Brandenburg an der Havel als verbindliche Sportstätte für ihren Sport wahrnimmt. Wir wollen auch nach 2023 nationale und internationale Wettkämpfe im Kanu-Polo ausrichten. Ich bin daher sehr froh, dass sowohl die Stadt als auch das Land Brandenburg dem brandenburgischen Kanuverband die notwendige Unterstützung zugesagt haben. Die Organisation erfolgt auf ehrenamtlicher Basis. Umso wichtiger ist es, dass wir starke Partner an unserer Seite haben, die uns den Rücken stärken.

Der Termin für die Kanu-Polo-Europameisterschaften im nächsten Jahr steht bereits fest. Ausgetragen werden die kontinentalen Titelkämpfe vom 06. bis 10. September 2023 auf der Regattastrecke Beetzsee in Brandenburg an de Havel.

Quelle: Verwaltung

 

Weitere Nachrichten