147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

BSC Süd 05 verliert in Schöneiche mit 3:0

Eine enttäuschende erste Halbzeit des BSC Süd 05 am Sonnabend bei Germania Schöneiche führte am Ende zu einer deutlichen 0:3 Niederlage. Die Nullfünfer kamen in den ersten fünfundvierzig Minuten mit der aggressiven Spielweise der Gastgeber überhaupt nicht zurecht.
Man versuchte spielerisch dem Hausherren Paroli zu bieten, war aber in den entscheidenden Situationen in den Zweikämpfen meistens der Verlierer. Zudem ermöglichten viele individuelle Fehler den Schöneicher immer wieder gute Schussmöglichkeiten, wovon drei im Tor der Brandenburger landeten. Zuerst war der diesmal wieder im Tor stehende Adam Szymczyk nach einer hohen Eingabe Verlierer im Luftduell und Felix Angerhöfer brachte die Randberliner schon frühzeitig mit 1:0 in Führung (15.). Eine Eingabe von rechts nutzte dann Aaron Weber im zweiten
Versuch in der 28.Minute zum 2:0. Von den Nullfünfern kam in der Offensive bis zum Pausenpfiff wenig, keiner war in der Lage sich gegen gut stehende und bedingungslos kämpfende Gastgeber zu behaupten. So gab es kaum Strafraumszenen und Danny Kempter im Tor der Hausherren hatte einen verhältnismäßig ruhigen Nachmittag. Für eine gewisse Vorentscheidung noch vor der Pause sorgte dann erneut Angerhöfer, der einen Ballverlust der Nullfünfer eiskalt mit dem 3:0 abschloss (35.).
Trainer Ümit Dikmen brachte zu Beginn der zweiten Halbzeit Askincan Kücükkalfa um die
Abwehr zu stabilisieren. Insgesamt wirkten die Brandenburger nun präsenter, waren spielerischund im Zweikampfverhalten den Gastgebern nun ebenbürtig. Man hatte auch die ersten Möglichkeiten.
Ein Schuss von Yulian Andres Cordoba Moreno wurde in der 50.Minute gerade
noch zur Ecke geklärt, in dessen Folge Victor Sunday im Nachschuss knapp über die Latte schoss. Julien Burmeister versuchte es in der 63.Minute, fand jedoch in Heimkeeper Kempter seinen Meister. Mit der Einwechslung von Hyungkyoon Kim und vor allem Nahum Samba Wellot kamauf der rechten Seite der Brandenburger noch einmal Belebung ins Spiel, ohne allerdings noch einmal richtig Torgefahr ausstrahlen zu können. Die Gastgeber dagegen gingen auf Grund der deutlichen Führung auch kein bedingungsloses Risiko mehr ein, so dass es beim 3:0 Heimerfolg der Schöneicher blieb. Für die Nullfünfer bleibt erneut nur die Erkenntniss, dass man von Anfang an präsent sein muss um nicht ständig einem ückstand hinterherzulaufen. Seinen ersten Einsatzbei den Nullfünfern hatte Rico Eichstädt, der in der 84.Minute für den angeschlagenenVytautas Zemaitis ins Spiel kam. Mit dem TUS Sachsenhausen empfangen die Brandenburger am
kommenden Sonnabend den derzeitigen Tabellenachten der Brandenburgliga.
BSC Süd 05: Szymczyk- Burmeister, Roubut, Meschter, Zemaitis (84.Eichstädt), Weidner
(46.Kücükkalfa),- Molalegn, Tosta Cesario, Cudny (68.Kim), Sunday (68. Samba
Wellot- Cordoba Moreno (84.Constantin)

Trainer: Ümit Dikmen

Video abspielen

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Weitere Nachrichten

csm_Teaser_Rathaus_Amtsblatt_12182acd7f
Nachrichten

Amtsblatt Nr. 34 erschienen

Amtsblatt Nr. 34 erschienen Am Montag, dem 05.12.2022, ist das Amtsblatt Nr. 34/2022 für die Stadt Brandenburg an der Havel mit folgendem Inhalt erschienen. Beschlüsse

Weiterlesen »