147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

BSC Süd 05 mit gelungenem Auftakt in Altlüdersdorf

Mit gemischten Gefühlen fuhr der BSC Süd 05 am Sonntag zum Punktspielauftakt in der

Brandenburgliga zum SV Altlüdersdorf. Grund dafür war eine in kurzer Zeit völlig neu
zusammengestellte Mannschaft, sowie ausgefallene und abgebrochene Testspiele, die kaum eine echte Standortbestimmung ermöglichten. Außerdem taten sich die Nullfünfer bei den robust spielenden Gastgebern auch schon zu Oberligazeiten immer schwer. Jedoch wurden die mitgereisten Brandenburger Anhänger positiv überrascht und die Nullfünfer gewannen am Ende souverän und völlig verdient mit 5:0 (1:0). Es scheint dem Trainerteam gelungen zu sein, in so kurzer Zeit eine Mannschaft zu formen, die durchaus in der Brandenburgliga bestehen kann.
Die Brandenburger agierten von Beginn an mit viel Elan. Die zentrale Abwehr mit den
kopfballstarken Maksim Robout und Vytautas Zemaitis ließen im Strafraum so gut wie nichts anbrennen und beide Außenverteidiger, Julien Burmeister und Jorge Esteban Sierra Mateus ließen mit ihrer Bissigkeit die Gegenspieler verzweifeln. Aber auch in der Vorwärtsbewegung schafften es die Gäste, durch technisch gute Spielzüge und schnelle Anspiele in die Spitze, immer wieder für Torgefahr zu sorgen. So gab es bereits vor dem 1:0 Führungstreffer in der 32.Minute durch Matheus Tosta Cesario zwei gute Möglichkeiten. Tosta Cesario erzielte somit sein erstes Pflichtspieltor für die Nullfünfer, in dem er von der Strafraumgrenze abzog und der Ball unhaltbar im linken Angel einschlug. Auch nach der Pause ließen die Brandenburger nicht nach, setzten die Gasgeber immer wieder unter Druck. Co-Trainer Ümit Dikmen, der diesmal an der Linie stand , hatte die richtige Antwort auf die nun forscher agierenden Gastgeber. Yulian Andres Cordoba
Moreno erzielte dann nach langem Einwurf, aus dem Gewühl heraus, in der 53.Minute das 2:0, vergab jedoch nur drei Minuten später die Vorentscheidung, als sein zu schwach geschossener Strafstoß von Leon Dietrich im Tor der Heimmannschaft ohne Probleme gehalten werden konnte.

Jedoch brachte auch dieses die Brandenburger nicht aus dem Rhythmus und ein weiterer Strafstoß wurde diesmal von Konrad Cudny sicher zum 3:0 verwandelt (73.). Eine neue Stärke der Nullfünfer scheint zu sein, dass man auch danach das Spiel nach vorn nicht einstellte. Treffer von Mohamed Akasha (76.) und den kurz zuvor eingewechselten Nahum Wellot Samba (90.) besiegelten dann den 5:0 Erfolg des BSC Süd 05. Eine Leistung, die man den Nullfünfern zu diesem Zeitpunkt sicherlich nicht zugetraut hätte. Jedoch gilt es diese bereits am kommenden Sonnabend bei Preußen Eberswald zu bestätigen.
 
Anpfiff ist dort erst um 18 Uhr.
 
BSC Süd 05: Lucas Vicentin- Julien Burmeister, Maksim Robout, Vytautas Zemaitis, Jorge

Esteban Sierra Mateus (72.Askincan Kücükkalfa)- Nebyo Molalegn (80.Nahum
Wellot Samba), Konrad Cudny, Matheus Tosta Cesario (80.Erik Meschter)
Mohamed Akasha (85.Tizian Lück)- Victor Sunday, Yulian Andres Moreno Cordoba
(72.Christian Weidner)
Trainer: Ümit Dikmen

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Weitere Nachrichten

csm_Teaser_Rathaus_Amtsblatt_12182acd7f
Nachrichten

Amtsblatt Nr. 28 erschienen

Amtsblatt Nr. 28 erschienen Am Freitag, 30.09.2022, ist das Amtsblatt Nr. 28/2022 für die Stadt Brandenburg an der Havel mit folgendem Inhalt erschienen. Allgemeinverfügung nach

Weiterlesen »