147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Betrüger erschleicht sich WLAN-Passwort und gibt sich als RFT Mitarbeiter aus

In der Havelstadt wurde eine Familie Opfer einer miesen Betrugsmasche. Eine unbekannte Person, die sich an der Haustür als Mitarbeiter der RFT kabel ausgab, erbeutete vom minderjährigen Sohn den Namen und das Passwort für das WLANNetz.

Erst durch die Nachfrage des Vaters im RFTKundencenter wurde der Betrug
bekannt. Das dortige Serviceteam unterstützte die Familie beim Einrichten eines neuen WLANInternetzugangs.

Momentan ist nicht auszuschließen, dass dieses Vorgehen ein Einzelfall bleiben wird. Daher weisen wir daraufhin, dass die Mitarbeiter:innen der RFT kabel sich immer ausweisen können und niemals an der Haustür persönliche Daten oder Passwörter abfragen. Generell sollte das Passwort für das heimische WLANNetz niemals mit Fremden geteilt werden zu groß ist die Gefahr, dass darüber illegale Aktivitäten abgewickelt werden. Der Inhaber des Internetanschluss geht mit der Herausgabe des Passwortes ein rechtliches Risiko ein.

Quelle: RFT Brandenburg

Bildbeispiel: pixabay

Weitere Nachrichten

61OH1BsW99L._SY355_
Nachrichten

Vollsperrung der Klingenbergstraße

Vollsperrung der Klingenbergstraße Für die Verlegung einer Fernwärmeleitung muss die Klingenbergstraße hinter dem Bahnübergang in Fahrtrichtung Friedrich-Engels-Straße in Höhe Haus-Nr. 1 in der Zeit vom

Weiterlesen »