147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Zusammenleben gestalten“: Stadt-Dialog II fürs Leitbild der Stadt Brandenburg an der Havel startet am 10. Oktober

Am Montag, dem 10. Oktober 2022, um 17:00 Uhr findet zum Thema „Zusammenleben gestalten“ der zweite von insgesamt drei Stadt-Dialogen im Rahmen des Leitbild-Prozesses „Unsere Stadt 2035“ für Brandenburg an der Havel im Rolandsaal statt.

Folgende Leitfragen stehen im Mittelpunkt:

  • Wie wollen wir in der Stadtgesellschaft zusammenleben?
  • Welche Rolle soll bürgerschaftliches Engagement in Brandenburg an der Havel spielen?
  • Ist Brandenburg an der Havel vielfältig bzw. welche Freiräume und wieviel Kultur braucht unsere Stadt?
  • Welche Perspektiven bietet unsere Stadt jungen Menschen und Familien im Alltag und der Freizeit?
  • Finden meine Kinder später eine Wohnung?
  • Kann ich auch im Alter hier gut leben?

Nach einer kurzen Eröffnung durch Oberbürgermeister Steffen Scheller und der ausführenden Agentur complan erleichtern Kurzvorträge den Einstieg in die Thematik des zweiten Stadt-Dialogs. Zu den Referenten gehören vonseiten der Stadtverwaltung Frau Schöbe als Leiterin des Fachbereichs Jugend, Soziales und Gesundheit, und als externe Referentinnen und Referenten Frau Rieck, Vorsitzende des Kleinkunst Brandenburg e.V., und Herr Bradke, Geschäftsführer des Stadtsportbundes Brandenburg an der Havel e.V.

Im Anschluss startet der moderierte Dialog unter den Teilnehmern aus der Stadtgesellschaft wie Unternehmerinnen und Unternehmern, Mitgliedern der SVV, Mitgliedern verschiedener Beiräte aus Stadt- und Ortsteilen, Vertretern und Vertreterinnen anderer Interessengruppen sowie Brandenburgerinnen und Brandenburgern.

Neben Oberbürgermeister Steffen Scheller sind auch Beigeordnete, Beauftragte und Fachbereichs- sowie Fachgruppenleiter der Stadtverwaltung für die Diskussion anwesend.

Bürgerbeteiligung vor Ort oder online

Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, die Veranstaltungen online live mitzuverfolgen. Alle Stadt-Dialoge werden via Livestream auf www.unsere-stadt-2035.de übertragen. Der Livestream bietet die Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen, die von einem Online-Moderator vor Ort im Rolandsaal gesichtet und in ausgewählten Fällen in die Diskussion eingebracht werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit, sich für die Teilnahme vor Ort über die E-Mail-Adresse mitmachen@stadt-brandenburg.de oder telefonisch unter 03381 – 58 70 21 bis zum Veranstaltungstag, 10:00 Uhr, anzumelden.

Nach einer Corona-bedingt knapp zweijährigen Ideensammlung mit 750 Beiträgen mit 1.190 Ideen, Anregungen oder Anmerkungen tauschten sich Experten und Vertreter der Stadtgesellschaft sowie fachkundige Kollegen der Stadtverwaltung bereits beim ersten Stadt-Dialog „Brandenburg an der Havel als Metropole“ am 29. September erfolgreich aus.

Hier können Sie sich die Aufzeichnung des Livestreams dazu anschauen.

Wie geht es weiter?

Die Erkenntnisse aus den Stadt-Dialogen fließen ebenfalls in den Leitbild-Entwurf ein, der voraussichtlich im November präsentiert wird. In dieser dritten Phase des Leitbild-Prozesses können Bürgerinnen und Bürger ihre Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge für das Leitbild erneut online und postalisch vorbringen, bevor voraussichtlich im Frühjahr 2023 die Stadtverordnetenversammlung über das fertige Leitbild entscheidet.

Mehr zum Leitbild-Prozess erfahren Sie auf www.unsere-stadt-2035.de.

Quelle: Verwaltung

 

Weitere Nachrichten

Märchen_1.1
Veranstaltungen

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht Lein – Geschichte einer Kulturpflanze“

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht

Weiterlesen »