147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

TV Lindau und Sparda-Bank Berlin realisieren neue Musikanlage

für das Hospiz Brandenburg

Foto: v.l.n.r. Brunhilde Pelger (Sparda-Bank Berlin), Marco Lindau (EP:TV Lindau), Manuela Lindner (Hospiz-Bewegung e.V.), Katrin Gutschmidt (Hospiz), Josephine Camilleri (Sparda-Bank Berlin)

Der Förderverein Hospiz-Bewegung Brandenburg e.V. wurde kürzlich mit einer großzügigen Spende bedacht, die das Leben der Gäste im Hospiz Brandenburg bereichern wird. Die Sparda- Bank Berlin und das Elektronikfachgeschäft  EP:TV Video-HiFi-Technik Lindau, beide ansässig in der Steinstraße in der Stadt, ermöglichten die Anschaffung einer hochwertigen und modernen Hifi-Anlage für den gemeinschaftlichen Wohnbereich im Hospiz.

Katrin Gutschmidt, Pflegedienstleiterin des Hospizes, äußerte ihre große Freude über diese wertvolle Unterstützung: „Die neue Hifi-Anlage wird das Leben der Gäste im Hospiz bereichern und für eine angenehme Atmosphäre sorgen.“

Auch Manuela Lindner, Koordinatorin der Hospiz-Bewegung Brandenburg e.V., freut sich sehr: „Dieses Beispiel von Gemeinschaftssinn und Unterstützung zeigt, wie lokale Unternehmen und Finanzinstitute einen positven Einfluss auf die Gemeinschaft haben können.“

Die finanzielle Spende für die Anschaffungskosten der Anlage wurde durch das Gewinnsparen der Kunden der Sparda-Bank Berlin ermöglicht. Kunden haben die Möglichkeit, Gewinnsparlose zu erwerben, bei denen 4 Euro gespart und 1 Euro als Spieleinsatz verwendet werden. Darüber hinaus fließen 0,25 Euro aus jedem verkauten Los in die Unterstützung gemeinnütziger Krebsprojekte in der Region. Mit diesen Spendengeldern konnte die Bank seit 2012 bereits über 600 Krebsprojekte in ihrem gesamten Geschäfsgebiet Ostdeutschlands mit insgesamt etwa 11 Millionen Euro unterstützen.

Marco Lindau, Inhaber des Elektronikfachgeschäfts EP:TV Video-HiFi-Technik Lindau, hielt ein ursprüngliches, sehr entgegenkommendes Angebot über einen üblichen Zeitraum hinaus aufrecht. Zusätzlich spendete Herr Lindau eine hochwertige Bluetooth-Lautsprecherbox, die im gesamten Hospiz und auch auf der Terrasse unkompliziert zum Einsatz kommen kann.

Es ist erwähnenswert, dass beide Unternehmen derzeit Unterstützung für das Hospiz Brandenburg in Bezug auf die Sanierung des Pflegebades zugesagt haben. Diesbezüglich laufen bereits erste Gespräche. Diese zusätzliche Initiative unterstreicht ihr langfristiges Engagement für die Hospizgäste und ihre Bedürfnisse. Die Hospiz-Bewegung Brandenburg e.V. und das Hospiz sind dankbar für diese Partnerschaft und freut sich auf
die zukünftige Zusammenarbeit.

Über das Hospiz der Jedermann Gruppe: Im Hospiz werden die Bewohnerinnen und Bewohner ganzheitlich auf ihrem letzten Lebensweg betreut. Dadurch wird ihnen ein höchstmöglicher Lebensstandard ermöglicht. Dies geschieht durch aktives Zusammenleben, Wunschkost sowie spezielle Therapien – wenn es erwünscht ist.

Das Brandenburger Hospiz ist auf Spenden angewiesen – trotz des engagierten Einsatzes vieler ehrenamtlicher Helfer. Grund dafür ist, dass deutsche Hospize sich nach einer bundesweiten Regelung zu 5% aus Spenden finanzieren müssen.

Foto: v.l.n.r. Brunhilde Pelger (Sparda-Bank Berlin), Marco Lindau (EP:TV Lindau), Manuela Lindner (Hospiz-Bewegung e.V.), Katrin
Gutschmidt (Hospiz), Josephine Camilleri (Sparda-Bank Berlin)

Weitere Nachrichten

Tanznachmittag_210524
Veranstaltungen

Tanznachmittag im Bürgerhaus Hohenstücken

Tanznachmittag im Bürgerhaus Hohenstücken Quelle: Bürgerhaus Hohenstücken, T. Haberecht Am 21. Mai 2024 (Dienstag) findet im Bürgerhaus Hohenstücken, Walther-Ausländer-Straße 1, der nächste Tanznachmittag statt –

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner