147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

THB bietet guten Nährboden für Gründungswillige - Die Gründungsförderung an der TH Brandenburg hat im aktuellen Gründungsradar deutscher Hochschulen Spitzenplätze belegt

Existenzgründerinnen und –gründer sowie Menschen, die es werden wollen, können ihre Ideen jedes Jahr beim Technologie.Transfer.Tag. der Technischen Hochschule Brandenburg vorstellen und sich um den BraIn – Brandenburger Innovationspreis bewerben. Foto: THB©Oliver Karaschewski

THB bietet guten Nährboden für Gründungswillige

Die Gründungsförderung an der TH Brandenburg hat im aktuellen Gründungsradar deutscher Hochschulen Spitzenplätze belegt.

Die Technische Hochschule Brandenburg verfügt über eine vorbildliche Gründungsförderung. Das ist das Urteil des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e.V. Im aktuellen Gründungsradar des Verbandes belegt die Technische Hochschule Brandenburg in der Gesamtwertung den 10. Platz unter den kleinen Hochschulen, die sich am Ranking beteiligt haben. In der Kategorie „Netzwerkarbeit in der Gründungsförderung“ belegt die THB sogar Platz 5. Außerdem belegt sie sehr gute Platzierungen für die Themen Gründungssensibilisierung, -qualifizierung und –unterstützung. Verglichen wurden kleine Hochschulen mit weniger als 5000 Studierenden. In Deutschland sind das 233 Hochschulen, von denen rund 65 Prozent über eine Gründungsförderung verfügen.

„Die Ergebnisse des Gründungsradars bestätigen uns in unseren Bemühungen und zeigen, dass wir an der THB offenbar einen guten Riecher dafür haben, wie wir Studierende sowie junge Absolventinnen und Absolventen auf ihrem Weg zur Selbständigkeit begleiten und bestärken können“, sagt Diana Rosenthal, die Leiterin des Zentrums für Gründung und Transfer an der Technischen Hochschule Brandenburg. Im Umfeld der Hochschule wurden im Jahr 2022 mehr als 100 Gespräche mit Gründungsinteressierten durchgeführt. Daraus haben sich 20 konkrete Gründungsvorhaben entwickelt, die von der THB begleitet werden.

Der Gründungscampus an der Technischen Hochschule Brandenburg bietet unter anderem individuelle Beratung und Bildungsangebote. Bei der Beantragung von Fördermitteln erhalten Gründungsinteressierte persönliche Unterstützung durch Gründungsberaterinnen sowie -berater und sie können sich bei organisierten regionalen Netzwerkveranstaltungen austauschen. Der THB Coworking Space bietet Platz, um an der eigenen Geschäftsidee zu feilen oder an Events teilzunehmen und sich mit anderen künftigen Gründerinnen und Gründern auszutauschen.

Die Gründungsförderung an deutschen Hochschulen wurde bereits zum sechsten Mal für den Gründungsradar qualitativ und quantitativ verglichen, weil Hochschulen zentrale Bedeutung im Hinblick auf Gründungen und Innovationen haben. Innovationszyklen werden immer kürzer und die zentralen Herausforderungen und Transformationsprozesse fordern und ermöglichen eine Vielzahl von neuen Geschäftsmodellen. Innovationen werden auch benötigt, um die regionale Entwicklung zu befördern. Deshalb werden jedes Jahr beim Technologie.Transfer.Tag. der THB Innovationen und frische Ideen aus der Region präsentiert. Die Initiatorinnen und Initiatoren bewerben sich damit für den BraIn – Brandenburger Innovationspreis. Dieses Jahr wird er am 23. März im Audimax der Technischen Hochschule Brandenburg verliehen.

Die Studie Gründungsradar wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert und wird vom Stifterverband in Kooperation mit der Marga und Kurt Möllgaard-Stiftung durchgeführt. Die vollständige aktuelle Studie für das Jahr 2022 ist hier nachzulesen: www.gruendungsradar.de Informationen zur Gründungsförderung an der THB sind unter https://gruendung.th-brandenburg.de zu finden.

 

Technische Hochschule Brandenburg

Die 1992 gegründete Technische Hochschule Brandenburg ist eine moderne Campushochschule mit Sitz in Brandenburg an der Havel. Das Lehrangebot der Hochschule erstreckt sich über die Fachbereiche Informatik und Medien, Technik sowie Wirtschaft – zunehmend auch in berufsbegleitenden und dualen Formaten. Die THB fördert besonders die Möglichkeit eines Studiums ohne Abitur. Die rund 2.500 Studierenden werden durch 73 Professuren betreut. Alle Studiengänge führen zu einem Bachelor- oder Master-Abschluss. Mehr Informationen unter www.th-brandenburg.de

 

Weitere Nachrichten

1
Veranstaltungen

Sommerferien-Kursprogramm der VHS

Sommerferien-Kursprogramm der VHS Foto: VHS Brandenburg Die Volkshochschule bietet in den Sommerferien ein vielfältiges Programm für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie an. Mit zahlreichen

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner