147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

StWB gibt Absenkung der EEG-Umlage ab Juli 2022 an alle Kunden weiter

Der Bundestag hat die Absenkung der EEG-Umlage beschlossen. Das heißt: Vom 1. Juli an wird keine EEG-Umlage mehr über die Stromrechnung erhoben. Dies gibt StWB selbstverständlich vollständig an die Kunden weiter.

„Die Absenkung der EEG-Umlage ist ein Baustein, um die steigenden Energiekosten zu senken“, so Michael Woik, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Brandenburg. „Allerdings ist dieser Baustein relativ klein, und zwar 3,72 Cent pro Kilowattstunde. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 2.000 Kilowattstunden im Jahr sparen die Kunden im zweiten Halbjahr insgesamt 37,23 Euro.“

Die Preissenkung erfolgt für StWB-Kunden automatisch: „Wir machen es unseren Kunden so leicht wie möglich. Sie müssen also nichts tun. Zum Jahresabschluss bekommen unsere Kunden dann eine Rechnung mit zwei Strompreisen. Einen höheren Preis bis 30.6. und einen niedrigeren Preis ab 1.7. des Jahres. “, so Mike Heuser, Leiter Kundenservice und Abrechnung. „Ihren Zählerstand zum 30.06. müssen uns die Kunden nicht mitteilen, unser System kann nach dem bisherigen Verbrauch den Stand sehr genau einschätzen. Wer es dennoch tun möchte, macht dies am einfachsten über das Kundenportal auf www.stwb.de

Quelle: StWB Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH & Co. KG

Bildbeispiel: pixabay

 

 

Weitere Nachrichten