147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

SPD: Unser altes Stadtbad - wird ein Highlight wachgeküsst?

Unser altes Stadtbad – wird ein Highlight wachgeküsst?

Im Rahmen unserer SPD-Fraktion-Sommertour besuchten wir unser altes Stadtbad am Messelplatz. Dieses einzigartige im Bauhausstil errichtete Gebäude wurde nach nur einem Jahr Bauzeit im Jahr 1930 als Teil des Wohlfahrtsforums eingeweiht. Der damals sehr moderne „Bau für Volksgesundheit“ mit seinem 25-Meter Becken, dem Sprungturm, mit Saunen und Wannenbädern war tatsächlich bis zum Jahr 2000 noch voll in Betrieb. Wohl fast jeder Brandenburger hat hier bis zur Jahrtausendwende im Rahmen des Sportunterrichts das Schwimmen gelernt.
Viele Erinnerungen kamen hoch, als Anne und Martin Müller vom Betreiberverein STADTBAD e.V. die Türen für uns öffneten und wir das Gebäudeinnere im jetzigen Zustand erkunden konnten. Bei der Begehung wurde schnell klar, dass die Zeit gegen dieses stadtbildprägende und für die Baukultur unserer Stadt wichtige Gebäude arbeitet. Allerorts ist der stetige Verfall sichtbar und bedrückend. Das Gebäude hat bereits jetzt schon erheblichen Schaden genommen.
Die Initiatoren und Gründer des STADTBAD e.V. engagieren sich seit 3 Jahren aktiv für eine denkmalpflegerische Entwicklung des historischen Stadtbades im Stil des neuen Bauens und eine zukünftige kulturelle und öffentliche Nutzung. Ein visionäres Projekt für Brandenburg an der Havel mit Ausstrahlung in die Großraum-Region Berlin. Das Bad soll nicht, wie ursprünglich geplant, entkernt und als Wohnungsbauprojekt umgebaut werden.
„Die SPD-Fraktion unterstützt die Idee, das alte Stadtbad zu einem kulturellen Zentrum zu entwickeln, ausdrücklich und wird sich dafür einsetzen, dass die zwingend erforderlichen Maßnahmen zur Sicherung und zum Erhalt des Gebäudes aktiv angegangen werden. Auch sollte das Gebäude wieder in kommunales Eigentum überführt werden und die Stadt eine aktive Gestaltungs- und Entwicklungsrolle übernehmen. Für eine Stadt als öffentlichen Eigentümer wäre es im Übrigen auch erheblich einfacher, Fördergelder vom Bund und Land zu generieren als für einen privaten Investor“, so die Fraktionsvorsitzende Britta Kornmesser.
Die nächsten Termine im Stadtbad sind für alle Interessierte der Tag des offenen Denkmals am 10.09.2023, ein Videofestival vom 1.-30.11.2023 sowie der 24.09.2023 mit dem Salon der Freischwimmer.

Quelle: SPD Fraktion Brandenburg an der Havel

Leserbriefe, Wahlwerbung und politische Meldungen unterliegen der Eigenverantwortung des Verfassers und spiegeln nicht die Meinung oder Interessen der Redaktion wieder.

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Weitere Nachrichten

Fahrbahninstantsetzung
Nachrichten

Vollsperrung Prignitzstraße ab 18.07.24

Vollsperrung Prignitzstraße ab 18.07.24 Fahrbahninstandsetzung Prignitzstraße In der Zeit vom 18.07.2024 bis voraussichtlich 30.08.2024 werden in der Prignitzstraße Straßenbauarbeiten in 2 Bauabschnitten durchgeführt. Der erste

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner