147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

SPD: Ein Krokodil in Plaue? Wann kann man die Alte Plauer Brücke wieder nutzen? Und: Wie kommt der Kuchen zur Feuerwehr?

Ein Krokodil in Plaue? Wann kann man die Alte Plauer Brücke wieder nutzen?
Und: Wie kommt der Kuchen zur Feuerwehr?

„Nur gemeinsam! Wie sonst?“ unter diesem Motto ist der Kietzbote des SPD- Ortsverein Kirchmöser/ Plaue kürzlich erschienen. Dort berichtet der Ortsverein regelmäßig über Aktivitäten in den Brandenburger Ortsteilen.

„Wir packen es gemeinsam an: Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürger!“, berichtet Lydia Jordan als neue Vorsitzende des SPD Ortsvereins.

Beispiele gibt es dafür viele, wie zum Beispiel beim Frühjahrsputz, gemütlich beim Silvesterspaziergang, bei Glühwein und Brezel zum Nikolausspaziergang, bei der Schrottsammelaktion und beim Primeln verteilen als Dank am Frauentag. Die nächste Aktion steht schon in der letzten Phase der Vorbereitung, am 18. Mai veranstaltet der Ortsverein ein Familienfest an der Alten Augenklinik am Kirchmöseraner Seegarten und erwartet viele Gäste.

Der Ortsverein freut sich immer über neue Mitwirkende und Unterstützer. „Man muss kein Parteimitglied werden, um sich für die Menschen vor Ort zu engagieren“ so Jordan.

Hier gibt’s den Kietzboten zum Nachlesen:
https://spd-stadt-brandenburg.de/wp-content/uploads/sites/68/2024/04/
Kietzbote-1.2024.pdf

Quelle: SPD- OV Kirchmöser/ Plaue

Leserbriefe, Wahlwerbung und politische Meldungen unterliegen der Eigenverantwortung des Verfassers und spiegeln nicht die Meinung oder Interessen der Redaktion wieder.

 

Weitere Nachrichten

20240523_143334
Nachrichten

Stadt testet Solarleuchten

Stadt testet Solarleuchten Andreas Schmich (Errichtung, Elektro Brandenburg GmbH), Bürgermeister Michael Müller und Stadtverordneter Hans-Jürgen Arndt (v.l.) besprechen die Funktionsweise der Solarleuchte. Foto: Stadtverwaltung Klimaschutz

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner