147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Schubkarren aus größter Schulstunde Brandenburgs bereichern das Grüne Klassenzimmer der Landesgartenschau Beelitz


Foto: LAGA Beelitz gGmbH

Schubkarren aus größter Schulstunde Brandenburgs bereichern das Grüne Klassenzimmer der Landesgartenschau Beelitz

 

Das Grüne Klassenzimmer der Landesgartenschau Beelitz ist jetzt noch bunter: Sieben von Brandenburger Schülern bemalte Schubkarren voller Herbstblumen wie verschiedenen Heidekrautarten und Geranien stehen seit Dienstag im Slawendorf. Bepflanzt hat sie Gärtnermeister Rüdiger Winde aus Schönborn im Landkreis Elbe-Elster, der seit vielen Jahren Projekte zur Wissensvermittlung rund um die Pflanzenwelt bei Kita- und Schulkindern initiiert.

 

So hatte er im April in Finsterwalde die wohl größte praktische Schulstunde Brandenburgs angestoßen: Rund 350 Schülerinnen und Schüler hatten sich auf dem Marktplatz zum gemeinsamen Blumenpflanzen getroffen. Sie hatten 130 Schubkarren, die zuvor von zehn Schulklassen im Kunstunterricht bemalt wurden, mit Erde befüllt. Anschließend wurden rund 3.000 Frühblüher wie Stiefmütterchen und Tausendschön von den Kinderhänden gepflanzt. „Wenn sich nur fünf Kinder oder Jugendliche merken, wie Pflanzen ausgetopft werden, hat sich die Anstrengung gelohnt“, so Rüdiger Winde.

 

Auf diese Aktion wird nun auch im Slawendorf, in dem die Grüne Liga Berlin im Rahmen des Grünen Klassenzimmers mehr als 300 Kurse für Kita- und Schulinder während der Landesgartenschau anbietet, aufmerksam gemacht. Die kunterbunten Karren sind so vielleicht auch ein Ansporn, ähnliche Projekte in Kitas und Schulen im ganzen Land anzubieten. So erhalten die Kinder nicht nur Wissen rund um die Pflanzenwelt, sondern lernen auch, wie viel Arbeit etwa in Beeten im öffentlichen Raum steckt.

 

Weitere Nachrichten

csm_Teaser_Rathaus_Amtsblatt_12182acd7f
Nachrichten

Amtsblatt Nr. 28 erschienen

Amtsblatt Nr. 28 erschienen Am Freitag, 30.09.2022, ist das Amtsblatt Nr. 28/2022 für die Stadt Brandenburg an der Havel mit folgendem Inhalt erschienen. Allgemeinverfügung nach

Weiterlesen »