147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Potsdamer Straße ab 30. April in beiden Richtungen befahrbar

Viel Bewehrungsstahl und Beton geben dem Bestandsbauwerk Stabilität. ©Stadt Brandenburg an der Havel / Th. Messerschmidt

Gute Nachricht vom Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg. Laut LS-Sprecher Steffen Streu

werden wir den Verkehr für beide Richtungen wieder über die Baustelle leiten können und zwar in der kommenden Woche ab dem 30.04.2024. Die genaue Uhrzeit steht noch nicht fest. Die Umleitung wird also wieder aufgehoben.

Vor Ort hatte sich der Fortschritt angedeutet, als vergangenen Donnerstag das Großbohrgerät abgebaut wurde, das 51 Bohrungen bis in 30 Meter Tiefe bewältigt hatte. Ausgegossen mit Beton und zum Teil mit Bewehrungsstahl versehen, geben die Bohrpfähle den Rampen und Widerlagern der alten Brücke Stabilität, bis auch sie ersetzt wird.

Abermals bestätigt Steffen Streu, dass

die zusätzlichen Bauarbeiten an der Brücke Bundesstraße B 1 / Potsdamer Straße in Brandenburg an der Havel nicht vorhersehbar waren. Sie mussten aber ausgeführt werden, um eine über Jahre dauernde Vollsperrung für beide Richtungen zu vermeiden. Dies wäre notwendig geworden, wenn wir jetzt nicht die zusätzliche Stützung für die Brücke vorgenommen hätten. Dieses Vorhaben ist bald beendet.


Quelle: Verwaltung


Weitere Nachrichten

20240523_143334
Nachrichten

Stadt testet Solarleuchten

Stadt testet Solarleuchten Andreas Schmich (Errichtung, Elektro Brandenburg GmbH), Bürgermeister Michael Müller und Stadtverordneter Hans-Jürgen Arndt (v.l.) besprechen die Funktionsweise der Solarleuchte. Foto: Stadtverwaltung Klimaschutz

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner