147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

OB Steffen Scheller: „Unser Haushalt ermöglicht uns wichtige Investitionen in die Zukunft unserer Stadt.“

Beigeordnete Alexandra Adel, Oberbürgermeister Steffen Scheller, Beigeordneter und Kämmerer Thomas Barz und Bürgermeister Michael Müller (v.l.) bei der Pressekonferenz.

Am Dienstag, 23. Januar 2024, stellten Oberbürgermeister Steffen Scheller und die Beigeordneten der Stadt Brandenburg an der Havel in einem Pressegespräch den Fahrplan der Stadt für das Jahr 2024 vor:

Hinter uns liegt ein arbeitsreiches Jahr 2023, welches unsere Kommune und auch die Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt vor einige Herausforderungen gestellt hat. Gemeinsam haben wir uns erfolgreich dafür eingesetzt, dass Brandenburg an der Havel ein wirtschaftlich starker und lebenswerter Ort bleibt und stetig an Attraktivität gewinnt.

sagte Oberbürgermeister Steffen Scheller rückblickend auf das Jahr 2023.

Im Folgenden zeigte er sich den anstehenden Aufgaben im Jahr 2024 gegenüber zuversichtlich und positiv gestimmt:

Die Stadtverwaltung ist seit Beginn des Jahres strukturell neu aufgestellt. Diese Entscheidung der Stadtspitze dient den Zielen der Verkürzung von Entscheidungswegen und der steigenden Effizienz in der Bewältigung der Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Hierarchien sind flacher gestaltet, eine Führungsebene wurde abgebaut.

Auf der Agenda wichtiger Maßnahmen und Investitionen aus den Geschäftsbereichen für 2024 steht zum Beispiel aus dem Bereich der Stadtplanung der Abschluss des Bebauungsplanverfahrens für den Bildungscampus Wiesenweg sowie das Bebauungsplanverfahren und die Weiterführung der Realisierung der Ergebnisse des kooperativen Gutachterverfahrens für die Entwicklung des Packhofes.

Die Attraktivität der Stadt Brandenburg als Wohn- und Arbeitsort, aber auch als freizeitlich vielfältig gestalteter Lebensort lässt sich beispielsweise an folgenden Fakten ablesen:

  • Steigende Einwohnerzahlen: 74.324 Einwohnerinnen und Einwohner (zum Stichtag 31.12.2023 mit Hauptwohnsitz gemeldet; zum Vergleich: Nov. 2021: 72.691)
  • Wohnen und Betreuen: umfassendes Schulangebot, Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, vielfältige Nahversorgung, Shoppingmöglichkeiten, Freizeit- und Erholungsorte
  • Zukunftsorientierte Nachwuchsförderung: z.B.: On- und Offboarding in der Stadtverwaltung, Einführung einer Kinder- und Jugendsprechstunde; Umfangreiche Investitionen in Sanierung und Instandhaltung von Bildungseinrichtungen
  • Kultur: Aus Kulturserviceverwaltung wurde Kulturbüro: Intensivere Zusammenarbeit mit kulturellen Akteuren und Einrichtungen der Stadt und stärkere Orientierung nach außen.
  • Sportstadt Brandenburg an der Havel: World Rowing Masters Regatta 2024, World Freestyle Skateboarding Championship 2024

Unser Haushalt ermöglicht uns auch im Jahr 2024 in die verkehrliche und Bildungs-Infrastruktur in unserem Brandenburg an der Havel zu investieren. Und genau diese Investitionen sind die wohl sichtbarsten Zeichen, dass sich unsere Stadt weiterentwickelt und in die Zukunft investiert.

bekräftigt der Rathauschef.

Die Kassenkredite der Stadt Brandenburg konnten vollständig abgebaut werden. Voraussichtlich sind im Jahr 2024 keine Kassenkredite nötig bzw. werden lediglich punktuell aufzunehmen sein.

Die gesamte Pressemappe zum Jahresrückblick 2023 und Ausblick ins Jahr 2024 können Sie hier als PDF herunterladen:

Zur Pressemappe

Quelle: Verwaltung

 

Weitere Nachrichten

_MG_5116_ergebnis
Nachrichten

Havelfest Tag 3 mit Fotogalerie

Havelfest Tag 3 mit Fotogalerie Havelfest Tag 3. Den Auftakt machten die Bollmann Musikanten auf der Stadtwerke Bühne. „APFELTRAUM“ – Ostrock Spezial auf der BB

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner