Nötigung, Beleidigung, Sachbeschädigung am Eingang des Marienbades

Nötigung, Beleidigung, Sachbeschädigung am Eingang des Marienbades

Ein 24-jähriger Brandenburger beleidigte am Samstagmittag im Eingangsbereich des Marienbades das dortige Aufsichtspersonal. Zudem drohte er einen Mitarbeiter Schläge an und beschädigte einen Werbeaufsteller.

Der Störer entfernte sich noch vor Eintreffen der Polizei vom Marienbad. Die Beamten nahmen Strafanzeigen wegen Nötigung, Beleidigung und Sachbeschädigung auf. Aus welchen Gründen es zu der Auseinandersetzung kam, ist Gegenstand der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Quelle: Polizei

Bildbeispiel: pixabay

 

Weitere Nachrichten

Nachrichten

Fährräder für Geflüchtete

Fährräder für Geflüchtete Fährräder für Geflüchtete Vier Fahrräder wurden in der Werkstatt der städtischen Arbeitsfördergesellschaft BAS GmbH von Teilnehmenden für Geflüchtete aufbereitet. Die Spendenfahrräder erreichen

Weiterlesen »