147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Mitmachen beim Wettbewerb „Zukunft Ehrenamt“ – Bewerbungen noch bis 15. März möglich – 15.000 Euro für neue Projekte

pixabay

Mitmachen beim Wettbewerb „Zukunft Ehrenamt“ – Bewerbungen noch bis 15. März möglich – 15.000 Euro für neue Projekte

Nachhaltig, barrierefrei oder präventiv: Für den diesjährigen Wettbewerb „Zukunft Ehrenamt“ werden noch kreative Ideen gesucht. Bis zum 15. März können sich gemeinnützige Vereine und Organisationen aus Brandenburg um die Teilnahme bewerben. Prämiert werden innovative Projektideen, die das gemeinwohlorientierte Denken und Handeln fördern, eine breite Mitwirkung ermöglichen, den Zusammenhalt von Menschen stärken und die Vereinsarbeit nachhaltig sichern. Die Gewinnerprojekte werden durch Ministerpräsident Dietmar Woidke ausgezeichnet. Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung.

Es werden 1 x 5.000 EUR, 2 x 2.500 EUR und 5 x 1.000 EUR vergeben. Zusätzlich wird vom Sieger des Ideenwettbewerbs ein Preisträgervideo angefertigt werden, das auf der Seite www.ehrenamt-in-brandenburg.de veröffentlicht wird und durch den Preisträger auf der eigenen Internetseite zur Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden kann.

Der Wettbewerb wird bereits zum dritten Mal ausgelobt und zielt auf gute Beispiele, die das Ehrenamt weiterentwickeln und Impulse für die Nachahmung geben. Die bereits bestehenden Formate wie die Auszeichnung „Ehrenamt des Monats“ oder der Ehrenamtsempfang des Ministerpräsidenten werden durch den Ideen-Wettbewerb ergänzt. Alle Informationen zum Wettbewerb und zum Bewerbungsformular gibt es im Internet unter: ideen-wettbewerb-zukunft-ehrenamt

Rückfragen sind telefonisch möglich bei Sophie Esterluß (0331 866 1381) oder per E-Mail: ehrenamt@stk.brandenburg.de


Quelle: Staatskanzlei Brandenburg

 

Video abspielen

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Weitere Nachrichten

AED_Übergabe_Foto
Nachrichten

Ein Lebensretter jetzt im Bürgerhaus Hohenstücken

Ein Lebensretter jetzt im Bürgerhaus Hohenstücken Nadin Sternberg, Leiterin Stadtteilbibliothek Hohenstücken, mit Sponsorin Martina Podzimek und Tino Haberecht, Koordinator Bürgerhaus Hohenstücken (v.l.n.r.). Quelle: Bürgerhaus Hohenstücken,

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner