147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Mit Vertretern nahezu aller Bevölkerungsschichten in den Kommunalwahlkampf - AFD stellt Listen für Kommunalwahlkampf auf

Ereignisreiche Tage liegen hinter dem Kreisverband der AfD in der Stadt Brandenburg. Während einer Veranstaltung in unserem Büro am vergangenen Donnerstag wurde bei einer Demo von Antifa, Jusos und SPD mit den Worten „Ein Baum, ein Strick, ein Nazi-Genick“ öffentlich zum Mord an Andersdenkenden aufgerufen, im nächsten Satz „persönliche Grüße“ an unseren Kreisvorsitzenden Michel Albrecht gerichtet. Unserem Fraktionsvorsitzenden Axel Brösicke wurde gedroht, man würde ihm „auf die Fresse hauen“. Die gleichen Leute demonstrierten dann am Samstag gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Steffen Scheller, Britta Kornmesser, Sonja Eichwede und weiteren Vertretern der Stadtpolitik für ihre Form der Demokratie. Eine „Demokratie“, in der nur stramm linke Meinungen und Ansichten gelten dürfen und alles andere als „rechts“ stigmatisiert und ausgegrenzt wird. Selbst das Zeigen einer Deutschlandfahne am Rand der Veranstaltung wurde als Provokation gedeutet. Wir hingegen verstehen unter Demokratie den Austausch von Meinungen und das Werben in der Bevölkerung für eigene Vorschläge und Ideen. Selbst die Stadt-CDU musste bei den Organisatoren betteln, um bei der Demonstration dabei sein zu dürfen.

Der Kreisverband der AfD ließ sich davon nicht einschüchtern und wählte noch am selben Wochenende seine Kandidaten für die Kommunalwahl am 9. Juni. Herausgekommen ist dabei eine aus unserer Sicht gute Mischung aus Arbeitern, Angestellten, Selbstständigen und Rentnern, welche mit ihrer Lebenserfahrung und ihren Ideen unsere Stadt zum Wohle seiner Bürger weiterentwickeln und voranbringen wollen. Als Spitzenkandidaten in den drei Wahlkreisen wurden Michel Albrecht, Axel Brösicke und Michael Tonn gewählt.

Am Sonntag trafen sich die neu gewählten Kandidaten dann auch schon zu einem Wahlkampf-Brainstorming, um erste Themen für die Kommunalwahl zu sammeln. Ganz oben auf der Agenda steht bezahlbarer Wohnraum, insbesondere für Familien. Außerdem die Stärkung der Jugendarbeit, gerade auch um die schulischen Defizite der Corona-Lockdowns aufzufangen, sowie bessere Ausstattungen für Schulen und Kitas. Aber auch der Ausbau des ÖPNV, besonders in einzelnen Stadtteilen, ist ein Thema.

In den nächsten Wochen werden wir auch mit vielen Bürgern ins Gespräch kommen und dabei weitere Ideen sammeln. Lassen Sie uns gemeinsam Brandenburg besser machen.

Ihre AfD Brandenburg an der Havel

Leserbriefe, Wahlwerbung und politische Meldungen unterliegen der Eigenverantwortung des Verfassers und spiegeln nicht die Meinung oder Interessen der Redaktion wieder.

Weitere Nachrichten

_MG_5116_ergebnis
Nachrichten

Havelfest Tag 3 mit Fotogalerie

Havelfest Tag 3 mit Fotogalerie Havelfest Tag 3. Den Auftakt machten die Bollmann Musikanten auf der Stadtwerke Bühne. „APFELTRAUM“ – Ostrock Spezial auf der BB

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner