147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Kurzzeitig die Wusterau geöffnet

„Wusterau öffnen“, forderte der SPDOrtsverein KirchmöserPlaue im Kommunalwahlkampf 2019. Aus unserer Sicht war und ist die Halbinsel ein wassernaher Ort des Naherholung, der allen Bürgerinnen und Bürger offenstehen muss. Ältere verbinden mit dem Eiland Erinnerungen an ihre Kinder und Jugendzeit, Jüngere wollen das naturbelassene Gebiet vor ihrer Haustür endlich erkunden. Die Umweltverwaltung macht jedoch unmissverständlich klar, dass mit einer dauerhaften Öffnung nicht zu rech-
nen ist, weil weder die die von Kampfstoffen herrührenden Schadstoffe im Boden geborgen werden können, noch der verseuchte Teil der Insel genügend gesichert werden kann. Zudem ist dort immer noch das schadhafte Denkmal mit den Gräbern sowjetischer Soldaten und Zwangsarbeiter. Deren Totenruhe gilt es zu achten.
Wir Mitglieder und Freunde des SPDOrtsvereins respektieren die Einwände, auch wenn wir an der langfristigen Forderung der Wiedereröffnung der Wusterau festhalten. Bis dahin organisieren wir regelmäßig geführte Wanderungen. Auch am Sonnabend folgten etwa 50 Personen aller Altersgruppen unserer Einladung. Um auf die Insel zu gelangen, muss man durch einen knietiefen Durchstich waten, den ein Witzbold „PanamaKanal“ getauft hat. Unser Ortsvereinsvorsitzender, Kirchmösers Ortsvorsteher Carsten Eichmüller, Katja Koppe aus der Stadtverwaltung und unser Ortsvereinsmitglied und Biobauer Paul Schulze informierten über Geschichte, Flora und Fauna sowie Natur und Umweltschutz auf der Wusterau. Es war ein wunderbar windstiller Vormittag bei guter Sicht. Begleitet wurden wir
von dem ZFZeppelin, der über dem Plauer See kreiste. Die Wanderung endete am „Roten Grill“ des SPDOrtsvereins, wo wir bei Imbiss und Getränken versprechen mussten, die Wanderung im nächsten Jahr zu wiederholen, weil mach Teilnehmer dann gern Familienmitglieder oder Freunde mitbringen möchte.

Quelle: SPD-Ortsverein

Leserbriefe, Wahlwerbung und politische Meldungen unterliegen der Eigenverantwortung des Verfassers und spiegeln nicht die Meinung oder Interessen der Redaktion wieder.

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Weitere Nachrichten

csm_Teaser_Rathaus_Amtsblatt_12182acd7f
Nachrichten

Amtsblatt Nr. 34 erschienen

Amtsblatt Nr. 34 erschienen Am Montag, dem 05.12.2022, ist das Amtsblatt Nr. 34/2022 für die Stadt Brandenburg an der Havel mit folgendem Inhalt erschienen. Beschlüsse

Weiterlesen »