147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Klavierabend in der Domaula

Zum 150. Geburtstag von Aleksander Nikolaewitsch Skrjabin

Die Musikschule Vicco von Bülow der Stadt Brandenburg an der Havel und der Förderkreis der Musikschule laden am Samstag, dem 15. Oktober 2022 um 19:00 Uhr zu einem besonderen Klavierabend in die Aula der Ritterakademie ein.

Auf dem Programm stehen ausschließlich Werke des Komponisten Aleksander Nikolaewitsch Skrjabin, dessen 150. Geburtstag sich in diesem Jahr jährt. Skrjabin gilt als Revolutionär einer neuen Tonalität.

«Alexander Skrjabin gilt als absoluter Exzentriker in der Welt der Klaviermusik. Seine Werke zählen nicht nur zu dem pianistisch Anspruchsvollsten, sie begeistern auch heute noch durch ihre Emotionalität, ihre Radikalität, ihre Wucht.“
Deutschlandfunk Kultur.

Am Klavier erleben Sie die junge, aufstrebende Pianistin Mariya Kostenko. Mariya Kostenko, 1998 in eine Musikerfamilie hineingeboren, begann im Alter von drei Jahren mit dem Klavierspiel und debütierte mit bereits neun Jahren als Solistin mit einem philharmonischen Orchester. 2004 zog die Familie nach China, wo sie fortan jedes Jahr an den „Internationalen Meisterkursen für Klavier des Konservatoriums von Shanghai“ teilnahm.
Mariya ist erste und zweite Preisträgerin des Franz Liszt Klavierwettbewerbs von Hong Kong, des 3. Internationalen Klavierwerttbewerbs von Hanoi und des 9. Internationalen Klavierwerttbewerbs von Wladiwostok.
Als Solistin konzertiert Mariya mit Orchestern sowohl in Asien als auch in Europa. Im Sommer 2018 spielte sie das 1. Klavierkonzert von Sergej Prokofjew mit der Jenaer Philharmonie im Saal des Congress Centrums Weimar. 2019 wurde sie eingeladen, Sergej Rachmaninoffs Rhapsodie über das Thema von Paganini mit dem Orchester der Amadeus-Akademie England aufzuführen.

Seit 2016 studiert Mariya an der Zürcher Hochschule der Künste in der Klasse von Professor Konstantin Scherbakov. Nachdem sie dort ihr Bachelor- und Masterstudium mit Auszeichnung abgeschlossen hat, setzt Mariya ihre Ausbildung nun an der Hochschule Luzern im Rahmen des Masterstudiengangs Solo Performance bei Professor Konstantin Lifschitz fort.

Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro

Quelle: Verwaltung

 

Weitere Nachrichten

csm_Teaser_Rathaus_Amtsblatt_12182acd7f
Nachrichten

Amtsblatt Nr. 34 erschienen

Amtsblatt Nr. 34 erschienen Am Montag, dem 05.12.2022, ist das Amtsblatt Nr. 34/2022 für die Stadt Brandenburg an der Havel mit folgendem Inhalt erschienen. Beschlüsse

Weiterlesen »