147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Kim Wilde, Pop-Ikone der 80er, live am 13. Juli 2023 auf der Beelitzer Festspielbühne. Karten ab sofort im Vorverkauf

Foto: Sean Vincent

Kim Wilde, Pop-Ikone der 80er, live am 13. Juli 2023 auf der Beelitzer Festspielbühne. Karten ab sofort im Vorverkauf

 

„Kids in America“, „You keep me hanging on“ oder „Cambodia“: Kim Wilde steht für eine Vielzahl von Welthits, die inzwischen mehrere Generationen mitsingen können. Am 13. Juli 2023 wird die gelernte Landschaftsgärtnerin auf ihr zweites Berufsfeld zurückblicken können, wenn sie ab 20 Uhr gewohnt rockig auf dem zur Landesgartenschau entstandenen Festspielareal ihre größten Hits präsentiert. Konzertkarten für 69 Euro sind ab sofort im Vorverkauf in der Beelitzer Tourist-Info, online unter reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Der Leidenschaft für ihren ersten erlernten Beruf geht Kim Wilde nicht nur im Garten ihres Hauses im nördlich von London gelegenen Hertfordshire nach. Sie moderierte auch Gartensendungen im britischen Fernsehen, schrieb diverse Artikel zu Gartenthemen und veröffentlichte die Bücher „Gärtnern mit Kindern“ und „first-time gardener“. Nach den Lockdowns der letzten zwei Jahre hat Kim Wilde 2022 Schaufel und Rechen beiseitegelegt und konzentriert sich als routinierte Live-Entertainerin zusammen mit ihrer Band wieder ganz auf die Musik. Sie ist 2022 auf ausgedehnter „Greatest Hits Tournee“ durch Europa mit Konzerten in der Schweiz, Schweden, Norwegen, Frankreich, Niederlande, Belgien, Großbritannien und auch in Deutschland. 2023 wird die Tournee fortgesetzt. Auch wenn sie sich oft im New Wave-Sound bewegte, sagt die Bewunderin von Thin Lizzy, David Bowie und Metallica über sich selbst: „Ich bin ein Rock-Chick!“

Die Sängerin, die mehr als 30 Millionen Tonträger verkauft hat, wird nun Teil eines äußert abwechslungsreiches Sommerprogramms auf dem Beelitzer Festspielareal. Neben Einzelkonzerten weiterer hochkarätiger Stars, die in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden, wird es von Mai bis August monatlich einen Sommergarten geben. Wie bereits zur Landesgartenschau werden dann sonntags jeweils ab 11 Uhr Stars und engagierte regionale Akteure ein mehrstündiges, abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm bieten. Zwischen dem 1. Mai und dem 2. Oktober 2022 hat das Format bereits mehrere Zehntausend Gäste hervorragend unterhalten.

Auch das Spargelfest, das in früheren Jahren am ersten Juniwochenende jeweils mehrere Zehntausend Gäste angezogen hat, wird von der Beelitzer Altstadt auf das Festspielareal umziehen. Die mit der Gartenschau-Eröffnung am 14. April 2022 eingeweihte Bühne mit großer Zuschauertribüne südlich der Beelitzer Altstadt bleibt so auch weiterhin ein fester Ankerplatz für Kultur der gesamten Region.

Quelle: Landesgartenschau Beelitz gGmbH

 

 

Weitere Nachrichten

Märchen_1.1
Veranstaltungen

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht Lein – Geschichte einer Kulturpflanze“

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht

Weiterlesen »