147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Jeden Monat eine summende Überraschung - Wildbienenkalender 2023 kaufen und damit Bienen schützen

Ab sofort zum Verkauf: der Wildbienenkalender 2023! © Roland Günter & Stiftung für Mensch und Umwelt

Nach dem erfolgreichen Verkauf im vergangenen Jahr bietet die Stiftung für Mensch und Umwelt auch für das Jahr 2023 einen Wildbienen­kalender an. Ob seltene Mohn-Mauerbiene oder spezialisierte Luzerne-Sägehorn­biene: Die zwölf Portraits präsentieren besondere heimische Wildbienenarten in Text und spektakulären Nahaufnahmen. Die Einnahmen aus dem Verkauf fließen direkt in den Wildbienenschutz. Haben Sie schon ein Weihnachtsgeschenk?

Der Wildbienenkalender 2023 ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stiftung für Mensch und Umwelt und dem bekannten Naturfotografen Roland Günter. Mit ihrer Bieneninitiative Deutschland summt! setzt sich die Stiftung bereits seit 2010 für den Schutz der Bestäuberinsekten ein. Die Artenportraits sind im Rahmen von Deutschland summt! entstanden. Sie informieren über das Leben von 12 ausgewählten Wildbienenarten, über ihre Gefährdung, Lieblingspflanzen und Lebensräume.

„Wer den Kalender kauft, unterstützt damit gleichzeitig den Bienenschutz. Denn wir nutzen die Einnahmen zum Beispiel, um den Druck von Bildungsmaterialien zu finanzieren oder Blumenzwiebeln für die Anlage von Naturgärten“ so Dominik Jentzsch, Stiftungsmitarbeiter und Autor der Artenportraits.


Eckdaten zum Wildbienenkalender 2023

Format:           DIN A3, quer
Bindung:         Ringbindung
Kosten:           28,90 Euro brutto inklusive Versand (pro Kalender)

Bestellung:     bitte per E-Mail an: info[at]deutschland-summt.de
(mit Infos zur gewünschten Kalenderanzahl, Versand- und Rechnungsadresse)

Bezahlung:      Kauf auf Rechnung
Versand:          ab Mitte Oktober


Wildbienenkalender – auch eine schöne Geschenkidee!
Im Hinblick auf Weihnachten sind viele von uns schon auf der Suche nach einem besonderen Präsent. Der Wildbienenkalender eignet sich für alle großen und kleinen Naturliebhaber, seien es Firmenchefs, Kunden, Mitarbeitende oder die Familie und Freunde. Impressionen vom aktuellen Wildbienenkalender 2022, der in Zusammenarbeit mit Naturfotografin Anja Eder entstand, finden sich auf der Website von Deutschland summt!: www.deutschland-summt.de/bienenkalender.html

Hintergrund
Mehr als die Hälfte der über 550 heimischen Wildbienen-Arten sind in ihrem Bestand bedroht. Die Ursachen für den Rückgang und die Gefährdung der Insekten liegen in der Zerstörung ihrer Nistplätze und in der Vernichtung oder Verminderung ihres Nahrungs­angebots. Dem wirkt Deutschland summt! entgegen, zum Beispiel mit Publikationen wie dem Wildbienenkalender.

Über die Stiftung für Mensch und Umwelt
Die Stiftung für Mensch und Umwelt ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Berlin. Neben ihrem Hauptprojekt Deutschland summt! ist sie insbesondere für ihren bundes­weiten Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen!“, das Projekt „Treffpunkt Vielfalt – Naturnahe Gestaltung von Wohnquartieren“ und ihre Bienenkoffer für Kitas und Grundschulen bekannt.

Mehr über die Stiftung unter: www.stiftung-mensch-umwelt.de
Mehr über Deutschland summt! unter: www.deutschland-summt.de

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

© Roland Günter & Stiftung für Mensch und Umwelt
© Roland Günter & Stiftung für Mensch und Umwelt
© Roland Günter & Stiftung für Mensch und Umwelt
© Roland Günter & Stiftung für Mensch und Umwelt

Weitere Nachrichten

Märchen_1.1
Veranstaltungen

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht Lein – Geschichte einer Kulturpflanze“

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht

Weiterlesen »