147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Herbstferien im Stadtmuseum

Mit Schablonen und echtem Spielzeug aus Brandenburg an der Havel gestalten wir unsere eigene Welt im Kleinen (Foto: Stadtmuseum Brandenburg an der Havel)

Auch in diesem Jahr bietet das Stadtmuseum in den Herbstferien und darüber hinaus viele Veranstaltungen für Alle an.

Los geht es am Dienstag, 25.10.2022, in der Zeit von 15:00 – 16:30 Uhr mit der „Zeitreise in die Brandenburger Spielzeugwelt“ für Kinder ab 5 Jahren: Cowboy, Yellow Cap, Katze Nina sie alle wurden Anfang des 20. Jahrhunderts in der Blechspielwarenfabrik von Ernst Paul Lehmann produziert. Nachdem ihr die brandneue Spielzeugausstellung erkundet habt, gestaltet ihr mit Schablonen euer eigenes Spielzeuggemälde. Außerdem darf das Spielzeug aus Brandenburg an der Havel ausprobiert und in Bewegung versetzt werden. (Materialkosten 2 €)

Am Nachmittag des 26.10.2022 laden wir Jugendliche, aber auch Erwachsene im Urlaub, zwischen 15:00 und 16:30 Uhr in „Wallys Salon“ ein. Vor vielen Jahren pflegte Wally Lesser in Brandenburg an der Havel einen Salon. Ein Salon war eine Art Party, bei der die Gäste zu einem Thema diskutierten, sich ihre Lieblingstexte vorlasen oder musizierten. Bei Wally Lesser traf man sich dafür in ihrem Garten-Pavillon direkt an der Havel, wir bleiben aber im Stadtmuseum im Frey-Haus. In unserem Salon lesen wir uns ihre Gedichte vor, zu denen wir bunte Bilder gestalten. Außerdem lernt ihr in der Ausstellung Wally Lesser und ihre Familie kennen. Eintritt ins Museum, je nach Alter zwischen 0 und 3 € (Materialkosten 2 €).

Am Mittwoch, dem 02.11.2022: vormittags zwischen 9:30 – 11:30 Uhr bieten wir gemeinsam mit der VHS Brandenburg an der Havel für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren und Familien einen Bastelkurs an: 3D-Figuren basteln und bemalen.

Verschiedene Farben, Gegenstände aus der Natur und unterschiedliche Bastelmaterialen – daraus entsteht deine 3D Figur, passend zur Neupräsentation vom Spielzeug aus Brandenburg an der Havel, Ausstellungsbesuch inklusive. Die Kursgebühr beträgt 9,00 € (zuzgl. 8 € für das Material). Anmeldung über unseren Kooperationspartner bitte hier

Einen Kurs, der insgesamt sechs Mal stattfindet, gibt es auch außerhalb der Ferien: „Urban Sketches- Malen an besonderen Orten in Brandenburg“ von Mittwoch, den 19.10.2022 bis Mittwoch, den 23.11.2022, zwischen 17:00 – 19:00 Uhr.

Brandenburg hat viele schöne Plätze zu bieten und ist für Künstler ein wahres Eldorado. Zusammen mit der Künstlerin Elli Swonken erkunden Sie die Stadt, erfahren das ein oder andere über die Gebäude und zeichnen direkt vor Ort. Dabei werden unterschiedliche Techniken und Farben ausprobiert und grundlegende Fragen zum Bildaufbau oder der Rolle von Licht und Schatten geklärt. Geplante Ausflugsziele sind bisher das Frey-Haus (Ausstellungsräume & Dachgeschoss), die Johanneskirche und das Gothische Haus. Mitzubringen sind: Skizzenbuch (empfohlen) oder Papier, Leinwand und vorhandene Materialien wie Bleistifte, Buntstifte, Radiergummi, Filzstifte, Aquarellfarben, Pinsel…

Die Teilnahme kostet 98,00 €, ermäßigt 49,00 € (extra Materialien vor Ort 7,00 €, wenn gewünscht)

Anmeldung über unseren Kooperationspartner VHS Brandenburg an der Havel bitte hier

Quelle: Verwaltung

 

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Mit Schablonen und echtem Spielzeug aus Brandenburg an der Havel gestalten wir unsere eigene Welt im Kleinen (Foto: Stadtmuseum Brandenburg an der Havel)
Mit Materialien aus der Natur, Dinge, die wir gefunden haben und selbst basteln, entsteht etwas vollkommen Neues in 3D (Foto: Elisa Bergemann)
Wally Lesser auf der Terrasse ihres Gartenpavillons am Havelufer (Sammlung M. Lesser Bach, Fotograf*in unbekannt)
Nicht nur der Steintorturm ist ein Ziel der künstlerischen Ausflüge, auch das Stadtmuseum im Frey-Haus mit seinen Ausstellungsräumen oder dem geheimnisvollen Dachboden, die Johanneskirche, das Gothische Haus und die Fouqué-Bibliothek (Foto: Elisa Bergemann)

Weitere Nachrichten

Märchen_1.1
Veranstaltungen

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht Lein – Geschichte einer Kulturpflanze“

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht

Weiterlesen »