147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

GOLD! - MUSIKTHEATER ZUM MITMACHEN VON LEONARD EVERS NACH DEM MÄRCHEN „VOM FISCHER UND SEINER FRAU“ - Für Zuschauer ab 5 Jahren

(c)_Marlies Kross

GOLD!

MUSIKTHEATER ZUM MITMACHEN VON LEONARD EVERS NACH DEM MÄRCHEN „VOM FISCHER UND SEINER FRAU“

 

Libretto von Flora Verbrugge nach den Brüdern Grimm / Deutsche Übersetzung von Barbara Buri

 

Für Zuschauer ab 5 Jahren

 

 

„Bitte sehr, wirf mich rein ins Meer, wirf mich rein und lass mich leben, was Du wünscht, will ich Dir geben!“

Ein sprechender Fisch!? Jacob ist so verdattert, dass er ihn wieder ins Wasser fallen lässt. Dabei hätte der dicke Fang sich gut als Abendessen für ihn und seine armen Eltern gemacht. Aber was hat der Fisch gesagt? Jacob darf sich was wünschen? Da fällt ihm eigentlich gar nicht so recht was ein.

Nachts in der dürftigen Behausung frieren ihm die Füße. Am nächsten Morgen ruft er den Fisch und geht mit schicken neuen Schuhen heim. Da drängen ihn die Eltern loszugehen, ein Haus, später ein Schloss und dann das zugehörige Personal vom scheinbar nicht versiegenden Wunschfisch zu besorgen.

Die Habgier wächst, die Besitzansprüche werden maßlos. Zu einfach, zu verlockend ist der Erwerb, der keinerlei Anstrengung bedarf. Trotz schlechtem Gefühl im Bauch geht Jacob immer wieder los. Irgendwie lebt es sich so ja auch recht angenehm. Aber der Fisch wird dünner und dünner und das Meer tobt immer stärker …

 

Mit dem Familien-Musiktheater zum Mitmachen nach dem Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“ für eine Mezzosopranistin und einen Schlagzeuger stellt Regisseur Johannes Oertel die Frage nach dem Quell des Glücks zwischen Besitztümern und dem Einklang mit sich selbst.

 

 

Musikalische Leitung: Frank Bernard     

Regie: Johannes Oertel 

Bühne: Hans-Holger Schmidt

Kostüm: Fabienne Ank

 

Mit:

Jacob (Gesang): Rahel Brede

Fisch (Schlagzeug): Andrey Doynikov, Nikita Martynychev

Gold (Tanz): Martha Jurowski

 

Eine Aufführung des Staatstheaters Cottbus im Rahmen des Theaterverbundes

 

Donnerstag, 7. März 2024 um 9.00 + 11.00 Uhr – Studiobühne

 

Freitag, 8. März 2024 um 9.00 + 11.00 Uhr – Studiobühne

 

 

Eintrittspreise:

1. Kategorie:  12,- / erm. 6,-

2. Kategorie:  10,- / erm. 5,-

 

Kartentelefon: 03381 / 511-111

www.brandenburgertheater.de

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

(c)_Marlies Kross
(c)_Marlies Kross
(c)_Marlies Kross
(c)_Marlies Kross

Weitere Nachrichten

AED_Übergabe_Foto
Nachrichten

Ein Lebensretter jetzt im Bürgerhaus Hohenstücken

Ein Lebensretter jetzt im Bürgerhaus Hohenstücken Nadin Sternberg, Leiterin Stadtteilbibliothek Hohenstücken, mit Sponsorin Martina Podzimek und Tino Haberecht, Koordinator Bürgerhaus Hohenstücken (v.l.n.r.). Quelle: Bürgerhaus Hohenstücken,

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner