Filmvorführung und Diskussion über lokalen Klimawandel im Krugpark

In der Diskussion sollen auch lokale Möglichkeiten erörtert werden, die dem Klimawandel entgegen wirken.

Im Rahmen der Ökofilm-Tour macht „Engagement Global“ am Samstag, 7. Mai 2022, ab 15 Uhr Station im Naturschutzzentrum Krugpark in der Stadt Brandenburg. Nach der Eröffnung mit dem Film „Trockenland – Wem gehört das Wasser?“ geht es bei den folgenden Vorträgen und Diskussionen mit Expertinnen und Experten um die Frage, wie wir lokal und global dem Klimawandel entgegenwirken können.

Es sprechen Stefanie Wesch vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Boubacar Diop von der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt (online) über den Klimawandel und die Auswirkungen in Brandenburg und in anderen Ländern am Beispiel der Sahelregion in Afrika.

In der folgenden Podiumsdiskussion mit Stefanie Wesch, Dr. Kathleen Garz, Fachgruppenleiterin Untere Wasserbehörde, Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel und Michael Ganschow, Landesgeschäftsführer der Grünen Liga Brandenburg e. V. stehen Lösungsansätze und Handlungsmöglichkeiten im Fokus.

Ein Markt der Möglichkeiten bietet darüber hinaus die Möglichkeit, mit lokalen und regionalen Akteursgruppen in den Austausch zu kommen.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen sind bis zum 04.05.2022 unter aussenstelle.berlin@engagement-global.de oder telefonisch unter 030 254 82 34 27 (Engagement Global) oder 03381 58 31 60 (Naturschutzzentrum Krugpark) möglich.

Den zum Veranstaltungszeitpunkt festgelegten gesetzlichen Regelungen und hygienischen Anforderungen sind zu beachten.

 

Zum Hintergrund

Direkte Folgen des Klimawandels, wie Wassermangel und Dürre, die in Verbindung mit weiteren Faktoren zu Verteilungskonflikten von natürlichen Ressourcen führen können, sind in Brandenburg drängende Fragen und Herausforderungen. Gleichzeitig sind auch Regionen des Globalen Südens mit diesen Fragen konfrontiert. Welche konkreten Lösungsansätze brauchen wir, um die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 im Kontext des Klimawandels und der Ressource Wasser zu erreichen? Dies steht im Fokus der Diskussion.

Quelle: Verwaltung

 

Weitere Nachrichten

Nachrichten

Fährräder für Geflüchtete

Fährräder für Geflüchtete Fährräder für Geflüchtete Vier Fahrräder wurden in der Werkstatt der städtischen Arbeitsfördergesellschaft BAS GmbH von Teilnehmenden für Geflüchtete aufbereitet. Die Spendenfahrräder erreichen

Weiterlesen »