147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Feierliche Freigabe der Neustädtischen Fischerstraße und Kleinen Münzenstraße

Symbolisch wurde das Absperrband mit passendem Schriftzug durchgeschnitten.

Mit einem Grußwort durch Oberbürgermeister Steffen Scheller und dem symbolischen Durchschneiden des Absperrbandes wurden am Mittwochnachmittag, 23. November 2022, die Neustädtische Fischerstraße und auch die Kleine Münzenstraße wieder für den Autoverkehr freigegeben.

Noch bis zum 30. November 2022 wird es Verkehrsbehinderungen Fahrbahneinengungen und Einschränkungen des Fußgängerverkehrsgeben. Zur Durchführung von Restarbeiten wird es zu Fahrbahneinengungen und Einschränkungen des Fußgängerverkehrs kommen.

Oberbürgermeister Steffen Scheller:

Eine wichtige innerstädtische Verkehrsverbindung ist nach den Anstrengungen engagierter Bauplaner, der ausführenden Firmen, der Leitungs- und Netzbetreiber und auch der städtischen Tiefbauer und Stadtplaner nun in einem sehr guten Zustand. Auch die Politik hatte auf einen zügigen Ablauf, eine Verkürzung der Bauzeit und insbesondere der Sperrzeit gedrungen. In der Gesamtschau ist das gelungen, sind wir doch mit 10 Monaten Sperrzeit deutlich unter den ursprünglich geplanten eineinhalb Jahren geblieben.

Die Verkehrsfreigabe bringt auch Entlastung für die im Sperrzeitraum stark genutzten Umfahrungen. Parallel wurde die Näthewindebrücke als beliebte Verbindung für Fußgänger und Radfahrer in Stand gesetzt und bereits wieder intensiv genutzt. Mit der sanierten Kleinen Münzenstraße und der neuen Verkehrsführung wurden für die Anwohner gleichzeitig wesentliche Verbesserungen hinsichtlich der Luftreinhaltung und der Lärmminderung erreicht. Ich freue mich über die Ergebnisse und bedanke mich Namen aller Brandenburginnen und Brandenburger.

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr, am 22. November 2021, begannen die Bauarbeiten an der Kleinen Münzenstraße. Wenig später rollten die Bagger auch in der Neustädtischen Fischerstraße an. Auf einer Baulänge von insgesamt 268 Metern wurden in beiden Straßen insgesamt:

  • 180 Meter Mischwasserhauptkanal erneuert
  • 250 Meter Anschlussleitungen für Schmutz- und Regenwasser erneuert
  • 250 Meter Trinkwasserhaupt- und anschlussleitungen neu verbaut
  • 400 Meter Straßenbeleuchtungskabel und 16 neue Straßenlaternen eingebaut
  • 32 Straßenabläufe mit insgesamt 200 Metern Anschlussleitungen eingebaut
  • 700 Meter Naturborde in Straßen und Nebenanlagen verbaut
  • 1.500 Quadratmeter Naturgroß-, -klein und -mosaikpflaster verlegt
  • 175 Quadratmeter großformatige Granitplatten verlegt
  • 210 Quadratmeter Betonpflaster verlegt
  • 1.250 Quadratmeter Fahrbahn mit Asphalt versehen

Mit beiden Vorhaben wurde eine Gesamtfläche von ca. 4.000 Quadratmetern erneuert. Die verbauten Materialien in Fahrbahn und Nebenanlagen haben ein Gewicht von ca. 4.700 Tonnen. In enger Abstimmung mit dem Beirat für Menschen mit Behinderungen sind barrierefreie Fahrbahnquerungen geschaffen worden.

Quelle: Verwaltung

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Oberbürgermeister Steffen Scheller zeichnete in seinem Grußwort den Verlauf der Bauarbeiten nach.
Fundstücke zum Beispiel von alten Rohrleitungen während der Bauzeit.

Weitere Nachrichten

csm_Teaser_Rathaus_Amtsblatt_12182acd7f
Nachrichten

Amtsblatt Nr. 34 erschienen

Amtsblatt Nr. 34 erschienen Am Montag, dem 05.12.2022, ist das Amtsblatt Nr. 34/2022 für die Stadt Brandenburg an der Havel mit folgendem Inhalt erschienen. Beschlüsse

Weiterlesen »