147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

FDP BRB: Linda Teuteberg zu Besuch an der Havel gewesen

Am 16.12. hat der Kreisverband der FDP Brandenburg an der Havel sein diesjähriges Adventscafé im Café Pauline am Paulikloster veranstaltet. Es ging nicht nur darum, auf das ereignisreiche Jahr zurückzuschauen, sondern auch um einen ersten Ausblick auf die anstehenden Kommunal- und Landtagswahlen.

Bei Kaffee und Kuchen konnten interessierte Brandenburger mit Linda Teuteberg ins Gespräch kommen, die sich als Abgeordnete im Bundestag für freiheitliche Politik einsetzt. Dass das derzeit nur eingeschränkt gelingt und auch im nächsten Jahr dringender Handlungsbedarf bestehen wird, zeigte sich in der kontroversen Diskussion und kritischen Fragen zur politischen Arbeit der Ampelkoalition im Bund. Trotz unterschiedlicher Ansichten zu außen- und innenpolitischen Einzelfragen waren sich alle in einer Sache einig: Die Zusammenarbeit mit den Grünen, aber auch der SPD, funktioniert schlecht.

Die dadurch verursachte Planungsunsicherheit schadet dem Wirtschaftsstandort Deutschland und damit auch unserer Stadt.

Teuteberg lädt  interessierte Brandenburger an vier Terminen im kommenden Jahr zu einem Tagesausflug in den Bundestag ein (16.02., 17.05., 18.10., 12.12.2024). Anmeldungen bearbeitet das Abgeordnetenbüro unter linda.teuteberg@bundestag.de.

Der Kreisverband der Freien Demokraten in Brandenburg an der Havel wünscht allen Bürgern ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

Quelle: Kreisverband FDP Brandenburg/Havel

Leserbriefe, Wahlwerbung und politische Meldungen unterliegen der Eigenverantwortung des Verfassers und spiegeln nicht die Meinung oder Interessen der Redaktion wieder.

Weitere Nachrichten

light-bulb-2631841_960_720
Nachrichten

Grüner Strom bewahrt Krankenhäuser und Pflegeheime vor steigenden Energiepreisen – Gesundheitsministerium Nonnemacher besucht Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und informiert sich über Baumaßnahmen

Grüner Strom bewahrt Krankenhäuser und Pflegeheime vor steigenden Energiepreisen – Gesundheitsministerium Nonnemacher besucht Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und informiert sich über Baumaßnahmen pixabay Krankenhäuser

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner