147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Entsorgerwechsel bei Gelben Säcken und Gelben Tonnen ab 2024 - Tonnentausch durch den neuen Entsorgungsdienstleister abgeschlossen

Ab dem 1. Januar 2024 ist die Firma Recyclinghof Farsleben GmbH im Auftrag der Dualen Systeme für die Einsammlung der gelben Säcke / gelben Tonnen für Leichtverpackungen in der Stadt Brandenburg an der Havel zuständig. Es ist keine Leistung der Stadt Brandenburg an der Havel, da die Verpackungsentsorgung schon in den 90er Jahren privatisiert wurde.

Inzwischen ist der Tonnentausch durch den neuen Entsorgungsdienstleister abgeschlossen worden. Dies erfolgte nach einer Bestandsliste an gelben Tonnen des aktuellen Entsorgers.

Sollten Sie feststellen, dass keine, zu wenige bzw. zu viele Behälter ausgeliefert worden sind, so teilen Sie dies bitte kurzfristig der Firma Recyclinghof Farsleben GmbH schriftlich oder telefonisch mit. Die Firma ist erreichbar unter:

Anschließend werden diese Meldungen vom alten Entsorger geprüft. Falls eine Berechtigung für eine gelbe Tonne festgestellt wird, kann sie aus logistischen Gründen erst ab dem 02.01.2024 erfolgen. Für die Übergangszeit wird darum gebeten, die zwischenzeitliche Sammlung der Leichtverpackungen über den Gelben Sack, erhältlich an den bisherigen Ausgabestellen, vorzunehmen.

Die Leerung der neuen Tonnen erfolgt erst ab dem 01.01.2024. Eine Entleerung bereits ausgestellter Behälter durch den aktuellen Entsorgungsdienstleister, Remondis Brandenburg GmbH, erfolgt nicht.

Der Abzugsplan der alten Behälter sieht eine Abholung ab der 51. Kalenderwoche vor, diese erfolgt jeweils kurz nach dem letzten Entleerungstermin.

Weiterhin ist darauf zu achten, dass die neuen Behälter bis zum Ende des Jahres durch die jeweiligen Grundstückseigentümer bzw. Hausverwaltungen aus dem öffentlichen Straßenraum zu entfernen sind.

Diese Behälter sind mit einem Ident-System ausgestattet, somit kann jedes Gefäß seinem Grundstück zugeordnet werden.

Die Ausschreibung der Leistungen zur Aufstellung neuer Tonnen und der Entsorgung der Verpackungsabfälle erfolgte durch die sogenannten Dualen Systeme Deutschland.

Eine Übernahme des vorhandenen Behälterbestandes durch den neuen Entsorgungsdienstleister konnte aus vertraglichen Gründen nicht realisiert werden.

Die Stadt Brandenburg an der Havel hatte hierauf keinen Einfluss und bittet die Bürgerinnen und Bürger, bei Fragen und Hinweisen die Hotline oder die entsprechende E-Mail-Anschrift zu nutzen.

Quelle: Verwaltung



Weitere Nachrichten

light-bulb-2631841_960_720
Nachrichten

Grüner Strom bewahrt Krankenhäuser und Pflegeheime vor steigenden Energiepreisen – Gesundheitsministerium Nonnemacher besucht Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und informiert sich über Baumaßnahmen

Grüner Strom bewahrt Krankenhäuser und Pflegeheime vor steigenden Energiepreisen – Gesundheitsministerium Nonnemacher besucht Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und informiert sich über Baumaßnahmen pixabay Krankenhäuser

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner