147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Empor-Männer geben eine 1:4 Führung aus der Hand!

Bild: Idris Hasun erzielte das 0:1. Archivbild aus dem Spiel gegen Groß Kreutz II
2. Kreisklasse B: SG Grün-Weiß Klein Kreutz – SV Empor Brandenburg, 4:4 (1:4)
 
Empor-Männer geben eine 1:4 Führung aus der Hand!
 
Am Sonntag kickten unsere Männer in Klein Kreutz und wollten die Auswärtsbilanz verbessern.
Empor begann druckvoll und erspielte sich von Beginn an die ersten Torchancen. In der 7. Minute konnte Idris Hasun den ersten Treffer zum 0:1 für Empor erzielen. Nur zehn Minuten später traf Jens Wrynczewski und baute die Führung auf 0:2 aus. Der Gastgeber kam von jetzt an besser ins Spiel und erzielte folgerichtig in der 26. Minute das 1:2 durch Marcus Rummel. Kurz vor der Pause schlug Empor dann gnadenlos zurück. In der 42. Minute traf Jens Wrynczewski mit seinem 2. Treffer an diesem Tag zum 1:3 und nur Sekunden später erzielte Leon Tertilt mit einem Foulelfmeter die 1:4 Halbzeitführung.
 
In der zweiten Hälfte hatten die Gäste von der Scholle Probleme im Spielaufbau. Der Gastgeber übernahm die Spielkontrolle. In der 60. Minute klingelte es dann im Tor der Gäste, jedoch wurde der Treffer wegen einer Abseitsstellung wieder aberkannt. Ein Weckruf sollte man meinen. In der 64. Minute kam Klein Kreutz zum verdienten Anschlusstreffer zum 2:4 durch Axel Reimann. Empor tat sich immer schwerer zurück ins Spiel zu kommen. Der Gastgeber erspielte sich weitere Torchancen, doch entweder stand Philipp Sternbeck im Empor-Tor goldrichtig, oder ein Abwehrspieler bekam noch einen Fuß dazwischen. Ein Abstimmungsproblem in der Hintermannschaft nutze Matthias Weber in der 89. Minute zum 3:4, und nur eine Minute später traf Benjamin Grabe per Kopf zum 4:4. Vorangegangen war einer von zahlreichen Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung von Empor. Wieder nur Sekunden später, hatte Empor plötzlich nochmal die Möglichkeit zum Sieg. Paul Skibba traf den Pfosten und Martin Schnüber war vom Abpraller ein wenig überrascht und konnte den Ball nicht über die Torlinie bringen. Kurze Zeit später pfiff der souveräne Schiedsrichter Patrick Hoffmann die Partie ab. 
 
Fazit: Für den Gastgeber ein Punkt, der sich wie ein Sieg anfühlte und für Empor leider wie eine Niederlage. Wenn man zur Halbzeit 1:4 auswärts führt, sollte man das Spiel auch gewinnen. Empor spielte eine gute erste Hälfte und fand leider in der zweiten Hälfte kaum noch statt. Man gab dem Gegner zu viel Raum und brachte dadurch den Gastgeber zurück ins Spiel. Wenn man beide Halbzeiten betrachtet, war das Unentschieden sicherlich verdient, auch wenn es für die Empormänner bitter war. 
Am kommenden Sonntag empfängt Empor den nächsten schweren Gegner. Zu Gast auf der Scholle werden die Sportsfreunde aus Rädel sein. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.
SV Empor Brandenburg: Philipp Sternbeck, René Fahl, Paul Skibba, Tim Garmatter, Martin Schnüber, Phillip Schotte, Leon Tertilt, Jens Wrynczewski, Gianni Renaldo Henschel (47. Florian Bredow), Kevyn Vogt, Idris Hasun
Tore: 0:1 Idris Hasun (7.), 0:2 Jens Wrynczewski (17.), 1:2 Marcus Rummel (26.), 1:3 Jens Wrynczewski (42.), 1:4 Leon Tertilt (42. Foulelfmeter), 2:4 Axel Reimann (64.), 3:4 Matthias Weber (89.), 4:4 Benjamin Grabe (90.)
 
Bild: Idris Hasun erzielte das 0:1. Archivbild aus dem Spiel gegen Groß Kreutz II
Quelle: René Fahl

Weitere Nachrichten

Tanznachmittag_210524
Veranstaltungen

Tanznachmittag im Bürgerhaus Hohenstücken

Tanznachmittag im Bürgerhaus Hohenstücken Quelle: Bürgerhaus Hohenstücken, T. Haberecht Am 21. Mai 2024 (Dienstag) findet im Bürgerhaus Hohenstücken, Walther-Ausländer-Straße 1, der nächste Tanznachmittag statt –

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner