147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Dreister Urkundenfälscher in der Apotheke

pixabay

Ein bis dato unbekannter Tatverdächtiger versuchte am Freitag in einer Apotheke in der Brandenburger Neustadt ein starkes und verschreibungspflichtiges Schmerzmittel zu erhalten. Dem Personal in der Apotheke kam das Rezept für das Opioid allerdings merkwürdig vor und so bestellten sie den Herrn unter einem Vorwand kurzerhand für den Nachmittag nochmal.
In der Zwischenzeit bestätigte sich die Vermutung: das Rezept war gefälscht und die – laut Arztstempel – genannte Arztpraxis existierte auch nicht (mehr). Bei einem derart plumpen Versuch rechneten die Apotheker nicht ernsthaft mehr damit, dass der Herr erneut auftauchen würde und so übergaben sie den Sachverhalt der Polizei samt sehr guter Personenbeschreibung.
Nicht schlecht staunten sie allerdings, als der Tatverdächtige wenig später erneut in der
Apotheke erschien. Die Apotheker informierten sofort die Polizei und es gelang ihnen, den
Tatverdächtigen in ein Gespräch zu verwickeln bis kurze Zeit später die Beamten eintrafen.
Das Rezept wurde sichergestellt und gegen den Mann ein Strafverfahren wegen
Urkundenfälschung aufgenommen.

Quelle: Polizei

Weitere Nachrichten

1
Nachrichten

26. Kino-Programmpreis für Fontane Kino!

26. Kino-Programmpreis für Fontane Kino! Foto MBB KPP 2024 von links nach rechts: Oliver Geldener, Kinobeauftragter event-theater Jan-Eike Michaelis, Kinobeauftragter Medienboard Berlin-Brandenburg Hank Teufer, Künstlerischer

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner