147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Des Königs Handy für eine Zeitreise, die sich lohnt Spendenaufruf für den optischen Telegraphen Kirchmöser


Des Königs Handy für eine Zeitreise, die sich lohnt Spendenaufruf für den optischen Telegraphen Kirchmöser

Auf dem Mühlenberg in Kirchmöser, wo einst im 18 Jh. ein preußisch optischer Telegraph verschlüsselt die Botschaften des Königs von Berlin bis nach Koblenz auf fast 600 km Luftlinie übermittelte, soll wieder ein Telegraph errichtet werden. Dafür rufen die Telegraphenfreunde zu einer Spende auf.

Möglich ist dies bis Mitte Juli über die Seite https://www.havel
crowd.de/telegraphenmast

Einen Ausflug ist der Kirchmöseraner Mühlenberg und der dortige Aussichtturm allemal wert um hier den Blick über die Stadt Brandenburg und das Umland zu genießen. An dieser Station führt auch der viel befahrene Telegraphenradweg von Berlin nach Koblenz entlang. Ausgeschildert ist der Weg bisher auf einer Strecke von 250 km, von Potsdam bis in den Harz. Die Telegraphenfreunde wollen auf dem Mühlenberg wieder einen vollständigen Mast mit beweglichen Indikatoren, ähnlich wie auf dem Marienberg, aufstellen, damit die Tour mit dem Rad noch mehr Spaß macht. sagt Lydia Jordan,
Ordnungspatin auf dem Mühlenberg und gleichzeitig stellvertretende Vorsitzende des SPD OV Kirchmöser/Plaue. „unser Ortsverein unterstützt diese Spendenaktion.

Wir hoffen, dass die Spendensumme zusammenkommt, denn dann wird auch unser Kirchmöser um eine Attraktion reicher sein.“

Bitte beteiligen Sie sich in den verbleibenden Tagen!

Leserbriefe, Wahlwerbung und politische Meldungen unterliegen der Eigenverantwortung des Verfassers und spiegeln nicht die Meinung oder Interessen der
Redaktion wieder.

Weitere Nachrichten

Märchen_1.1
Veranstaltungen

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht Lein – Geschichte einer Kulturpflanze“

Themenführung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg „Gewebtes Schicksal und gesponnenes Gold. Flachs, Leinen und Textilien in Mythos und Märchen“ im Rahmen der Sonderausstellung „Lein oder nicht

Weiterlesen »
csm_Teaser_Rathaus_Amtsblatt_12182acd7f
Nachrichten

Amtsblatt Nr. 34 erschienen

Amtsblatt Nr. 34 erschienen Am Montag, dem 05.12.2022, ist das Amtsblatt Nr. 34/2022 für die Stadt Brandenburg an der Havel mit folgendem Inhalt erschienen. Beschlüsse

Weiterlesen »