147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Der „Beelitzer Turm“ ragt hoch hinaus

Fotos: Manfred Entemann und Bernhard Knuth haben die Hosta getauft, deren Mutterpflanze auf dem Foto abgebildet ist. Foto: LAGA Beelitz gGmbH.

Funkie bei Eröffnung der neuen Hallenschau am Freitag getauft

Beelitz hat ab jetzt einen vierten Turm: Neben dem Heizkraftwerk in den Heilstätten, dem Wasserturm und dem Kirchturm gibt es seit dem heutigen Freitag auch die Funkie „Beelitzer Turm“, die bei der Eröffnung der neuen Blumenhallenschau in der Stadtpfarrkirche St. Marien – St. Nikolai getauft wurde. Noch besticht die Blume nur durch ihre großen, sattgrünen Blätter. Aber: „Der Blütenstand wächst bei dieser Funkie besonders hoch, das wird in den nächsten Tagen losgehen. Die Blütezeit ist dann im Juli“, sagt Züchter Manfred Entemann vom Hosta Garten Teltow. Hosta ist der Gattungsname der Pflanzenfamilie.

Der „Beelitzer Turm“ ist tatsächlich in Beelitz gewachsen: Entemann hatte vor zwei Jahren Samen der Mutterpflanze in einen kleinen Park am Deutschen Haus ausgebracht. Aus einem davon wuchs die Funkie mit dem besonders hohen Blütenstand. Um sie registrieren zu lassen, hat der Züchter sie in seinen Teltower Betrieb geholt. Zur Hallenschau ist sie nun wieder nach Beelitz zurückgekehrt.

Taufpate war am Freitag Bürgermeister und LAGA-Geschäftsführer Bernhard Knuth, als Taufspruch wurde ein Zitat von Ralph Waldo Emerson gewählt: „Blumen sind das Lächeln der Erde.“ „Wir werden momentan täglich mit negativen Nachrichten überflutet. Unser Ziel ist es deshalb, den Gartenschaubesuchern Momente der Freude zu bereiten“, sagt Bernhard Knuth, der Manfred Entemann besonderen Dank aussprach. „Zu entdecken, dass eine Pflanze etwas Besonderes ist, sie zu vermehren und das schließlich noch mit Beelitz in Verbindung zu bringen, verdient ganz große Anerkennung.“

Der „Beelitzer Turm“ wird nach der Hallenschau zunächst wieder zu seinem Züchter nach Teltow ziehen. Allerdings kann die Pflanze in ein bis zwei Jahren geteilt werden. Dann wird einer der Nachkommen wieder den Weg nach Beelitz finden, verspricht Manfred Entemann.

Quelle: LAGA Beelitz gGmbH

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Fotos: Manfred Entemann und Bernhard Knuth haben die Hosta getauft, deren Mutterpflanze auf dem Foto abgebildet ist. Foto: LAGA Beelitz gGmbH.
Fotos: Manfred Entemann und Bernhard Knuth haben die Hosta getauft, deren Mutterpflanze auf dem Foto abgebildet ist. Foto: LAGA Beelitz gGmbH.

Weitere Nachrichten

61OH1BsW99L._SY355_
Nachrichten

Vollsperrung der Klingenbergstraße

Vollsperrung der Klingenbergstraße Für die Verlegung einer Fernwärmeleitung muss die Klingenbergstraße hinter dem Bahnübergang in Fahrtrichtung Friedrich-Engels-Straße in Höhe Haus-Nr. 1 in der Zeit vom

Weiterlesen »