BSC Süd 05: Verdienter Punktgewinn in Neustrelitz

BSC Süd 05: Verdienter Punktgewinn in Neustrelitz

Mit einem unerwarteten, aber jederzeit verdienten Punktgewinn, kehrte die Mannshaft des BSC Süd 05 am Sonntag aus der Residenzstadt Neustrelitz zurück. Endlich ist es der Mannschaft von Trainer Sven Körner gelungen, sich für eine tolle kämpferische Leistung bei den favorisierten Gastgebern zu belohnen und zeigte mit dem 1:1 Unentschieden ein Lebenszeichen im Abstiegskampf.“
Die Mannschaft hat bis zum Schlusspfiff prima gekämpft und zusammengehalten“
so Trainer Sven Körner. Von Anfang an versuchten die Hausherren dem Spiel das Tempo aufzudrücken, jedoch stand die diesmal wieder von Saheed Mustapha organisierte Abwehrreihe der Nullfünfer sicher. Die Mannschaft stand auf dem Kunstrasenplatz kompakt und ging aggressiv in die Zweikämpfe. Aber auch in der Vorwärtsbewegung konnte man durchaus Akzente setzen.
Nachdem ein Kopfball der Neustrelitzer vorbei ging (11.) und der wieder überragende Tim Stawecki zur Ecke klärte (15.) hatte Javier Jiminez Paris nach 28 Minuten sogar die Führung aus dem Fuß, jedoch ging der abgeprallte Ball knapp am Pfosten vorbei. Diese gelang dann jedoch kurz vor der Pause Saheed Mustapha, der eine Eingabe von Stylianos Naka mit dem Kopf touchierte und der Ball am verdutzten Zlatan Kostal im Tor der Neustrelitzer im langen Eck einschlug (41.).
Allerdings war die Freude über den Führungstreffer nur kurz, denn nach einer unnötigen Ecke köpfte nur eine Minute später Nils Röther zum 1:1 Pausenstand ein (42.). Nach dem Pausenpfiff erhöhten die Hausherren nochmals den Druck, wollten unbedingt eine schnelle Entscheidung. So konnten die Brandenburger in der 48.Minute gerade den Ball noch von der Torlinie befördern und Stawecki zeigte sich bei Schüssen aus der Distanz jederzeit hellwach. Mit zunehmender Spielzeit fanden dann auch die Nullfünfer wieder ins Spiel und es kam zu einem offenen Schlagabtausch. So hatte man sogar die erneute Führung auf dem Fuß, jedoch scheiterte Stylianos Naka und der Kopfball von Max Grundmann, nach einem Eckball, strich knapp am Neustrelitzer Tor vorbei (71.). Nachdem auch die Gastgeber das Brandenburger Tor per Kopf verfehlten (80.) und ein Freistoß die Lattenoberkante strich (88.) stand am Ende der verdiente Punktgewinn.
„ Der Punktgewinn sei wichtig für die Moral der Mannschaft“, so Trainer Sven Körner nach dem Spiel.
Nach einem freien Wochenende empfangen dann die Nullfünfer am 12. März mit dem
Rostocker FC ein weiteres Spitzenteam der Oberliga Nord.

BSC Süd 05: Tim Stawecki- Luca Köhn (46.Noah Etienn Vetter), Alsela Djevi, Max Grundmann,
Saheed Mustapha, Eric Seise (89.Lukas Iurea)- Javier Jiminez Paris, Alen Pitesa
(84.Andreas Jerkovic), Hrachik Gevorgyan, Ümran Zambak- Stylianos Naka (90.+1
Alpha Njie)
Trainer: Sven Körner

Quelle: Dieter Seewald

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Weitere Nachrichten

Nachrichten

Fährräder für Geflüchtete

Fährräder für Geflüchtete Fährräder für Geflüchtete Vier Fahrräder wurden in der Werkstatt der städtischen Arbeitsfördergesellschaft BAS GmbH von Teilnehmenden für Geflüchtete aufbereitet. Die Spendenfahrräder erreichen

Weiterlesen »