147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

BSC Süd 05 mit toller Leistung beim Tabellenführer Blau Weiß Berlin

BSC Süd 05 mit toller Leistung beim Tabellenführer Blau Weiß Berlin

Wichtiger Sieg vor dem Spitzenspiel in Greifswald, war auf der Webseite der Blau Weißen aus Berlin nach dem 2:0 Erfolg am Sonnabend gegen den BSC Süd 05 zu lesen. Und der fiel in der Tat den Gastgebern schwerer als ihnen lieb war. Die Mannschaft von Trainer Sven Körner war den Berlinern ebenbürdig und hatte in der ersten Hälfte, trotz 0:2 Rückstand, sogar ein leichtes Chancenplus. Hier war aber schon zu erkennen, dass es den Nullfünfern im entscheidenden Moment oft an Cleverness und Kaltschnäutzigkeit fehlt, und man somit am Ende torlos blieb.
Bevor die Gastgeber mit einem Schuss aus gut 20m in der 25.Minute das erste mal das Tor von Tim Stawecki bedrohten, hatten die Nullfünfer bereits mehrere gute Möglichkeiten. Ümran Zambak setzte sich in der 10.Minute im Strafraum der Berliner durch, scheiterte jedoch an Nico Wiesner im Tor der Blau Weißen. Der diesmal von Beginn an in der Spitze spielende Stylianos Nakas beschäftigte immer wieder die zentrale Abwehr der Berliner. Sein Freistoß in der 20.Minute kam mustergültig zu Saheed Mustapha, dessen Kopfball auf der Lattenoberkante landete. Langsam kamen nun vor 102 Zuschauern, darunter auch viele Brandenburger, die Gastgeber besser ins Spiel.
Nach einem Ballverlust in der gegnerischen Hälfte tauchte urplötzlich Mike Brömer freistehend vor Tim Stawecki auf, der mit toller Fußabwehr zur Ecke klären konnte. Die lang geschlagene Ecke brachte der ehemalige Brandenburger Kilanda Landos per Kopf erneut vor das Tor, wo Fynn Rocktäschel den Ball zur 1:0 Führung des Favoriten über die Linie drückte. In dieser Phase war der Gastgeber spielbestimmend und nutzte, nach dem Schiedsrichter Michael Bernowitz den Brandenburgern im Mitterfeld einen Freistoß versagte, durch Mike Brömers Schuss von der Strafraumgrenze, die Möglichkeit zum 2:0 (32.). Noch vor der Pause hatte Saheed Mustapha die Chance zum Anschlusstreffer, jedoch verpasste er aus Nahdistanz eine Eingabe von Stylianos Nakas (37.). Nach Wiederanpfiff spielten die Nullfünfer weiter nach vorn. Die Gastgeber, nun etwas tiefer stehend, verlegten ihr Spiel mehr auf Kontermöglichkeiten. Jedoch war es zunächst
die Mannschaft von Trainer Sven Körner die für Torgefahr sorgte und Saheed Mustapha erzielte in der 53.Minute per Kopf den vermeintlichen Anschlusstreffer. Allerdings sah der Schiedsrichter eine Abseitsstellung. Danach verpasste Stylianos Nakas per Kopf (66.) und eine Eingabe von Außen ging im Strafraum an Freund und Feind vorbei. Auf der Gegenseite verfehlte ein Schuss der Gastgeber das Brandenburger Gehäuse nur knapp (71.). In der Schlussphase versuchten die Nullfünfer nochmals alles. Der eingewechselte Alen Pitesa traf in der 76.Minute den Ball nicht richtig und der ebenfalls neu auf das Spielfeld gekommene Dimitrios Komnos scheiterte mit seinem Schuss am Keeper (82.). Kurz vor dem Schlusspfiff hätten dann jedoch die Gastgeber alles klar machen können, scheiterten aber erneut an Tim Stawecki. „ Wir haben dem Spitzenreiter Blau Weiß Berlin lange Paroli geboten. Eine prima Leistung meiner Mannschaft“, so Trainer Sven Körner. Am Ostersonntag empfangen die Nullfünfer dann mit dem Greifswalder FC ein weiteres
Spitzenteam. Anpfiff ist um 14 Uhr.

BSC Süd 05: Tim Stawecki- Luca Köhn (65.Alpha Njie), Alsela Djevi, Max Grundmann, Saheed Mustapha, Eric Seise (78.Dimitrios Komnos)- Javier Jimenez Paris (78.Tristan
Krien), Andreas Jerkovic (75.Alen Pitesa), Hrachik Gevorgyan, Ümran Zambak, Stylianos Nakas

Trainer: Sven Körner

Fotos: Renee Rohr

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

Weitere Nachrichten

2018_11_27_Weihnachtsbäume
Nachrichten

Weihnachtsbäume aus dem Stadtwald

Weihnachtsbäume aus dem Stadtwald Alle Jahre wieder besteht die Möglichkeit, Weihnachtsbäume aus dem Stadtwald zu erwerben. Vom 15.12.2022 bis 21.12.2022 wird Ihnen eine Auswahl von

Weiterlesen »