147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

BSC Süd 05 mit einem 1:1 Unentschieden beim Werderaner FC

Beim derzeitigen Tabellenvierten, dem Werderaner FC, gelang dem BSC Süd 05 am Sonnabend auf dem eher engen Kunstrasenplatz in Glinow ein beachtliches 1:1 Unentschieden. Die Mannschaft wieder auf einigen Positionen gegenüber dem Mittwochspiel beim FSV Bernau, das mit 0:2 verloren ging, verändert, spielte eine couragierte Partie und bot den robust zur Sache gehenden Gastgebern jederzeit Paroli. Aus einer sicher stehenden Abwehr wurde aber auch immer wieder versucht nach vorn zu spielen und dies zahlte sich bereits in der 4.Spielminute mit dem 1:0 Führungstreffer der Nullfünfer aus. Hyungkyoon Kim wurde an der Strafraumgrenze gefoult, jedoch ließ der gute Schiedsrichter Daniel Läser den Vorteil laufen und Nebyou Molalegn verwandelte sicher am langen Pfosten stehend. Danach versäumten es die Brandenburger jedoch
nachzulegen. Gute Möglichkeiten von Molalegn 6.und 20. Minute sowie ein Kopfball von Vytautas Zemaitis (39.) verfehlten das Ziel. Auf der Gegenseite musste Angelo Kempf bei einem Schuss des Ex-Südlers Patrick Richter auf der Hut sein. Victor Sunday sorgte mit seiner Schnelligkeit immer wieder für Gefahr rund um den Werderaner Strafraum. Als kurz vor dem Pausenpfiff ein eher planlos vor das Brandenburger Tor geschlagener Ball zum Werderaner Torjäger Richter kam traf dieser per Kopf zum 1:1 Ausgleich (45.).
Spielerisch nicht mehr so glanzvoll aber dafür mehr kämpferisch dann die zweite Halbzeit. Als erster prüfte erneut Victor Sunday Heimkeeper Kai Spangenberg, der aber zur Ecke klären konnte, bevor die Gastgeber in der 60.Minute knapp verziehen. Mehrere Verletzungspausen und Gelbe Karten unterbrachen immer wieder das Spiel, so dass es zunächst kaum noch echte Torchancen gab. Die Gastgeber versuchten mit allen Mitteln doch noch für die Entscheidung zu sorgen, jedoch stand die zentrale Abwehr mit Maxim Roubut, Vytautas Zemaitis und Tizian Lück sicher, fischten fast alle hohen Bälle weg. Nur eine Schrecksekunde mussten die Brandenburger noch überstehen, als in der 90.+2. Spielminute nach einem Freistoß der Werderaner Richter das Süd-Tor per Kopf verfehlte. Am Ende eine gerechte Punkteteilung in der die Nullfünfer ihre gewonnene Stabilität
erneut nachwiesen.

BSC Süd 05: Kempf- Zuvela (77.Keita), Zemaitis, Roubut, Lück, Maciel Melchor (76.
Kücükkalfa)- Schonig, Tosta Cesario (87.Conteh), Molalegn, Kim (90.Vulu)-
Sunday
Trainer : Ümit Dikmen

Text: Dieter Seewald

Weitere Nachrichten

1
Nachrichten

26. Kino-Programmpreis für Fontane Kino!

26. Kino-Programmpreis für Fontane Kino! Foto MBB KPP 2024 von links nach rechts: Oliver Geldener, Kinobeauftragter event-theater Jan-Eike Michaelis, Kinobeauftragter Medienboard Berlin-Brandenburg Hank Teufer, Künstlerischer

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner