147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Brückenneubau in Brandenburg an der Havel beginnt

Archiv/Redaktion

Am kommenden Montag, 02.10.2023 beginnen die Vorbereitungen für den Ersatzneubau der Brücken im Zuge der Bundesstraßen B1 und B 102 / Potsdamer Straße in Brandenburg an der Havel über die Gleisanlagen der Deutschen Bahn AG. Gleichzeitig wird das beauftragte Bauunternehmen auch die etwa 1,2 km Ortsdurchfahrt sanieren. Die Baustrecke reicht von Neuschmerzke bis zum stadteinwärts gelegenen Knotenpunkt Potsdamer Straße / Am Güterbahnhof. Darüber hinaus werden die Neujahrsgrabenbrücke und Böschungsstützwände neu errichtet. Auch die Sanierung der beiderseitigen Geh- und Radwege stehen im Bauprogramm.

Geplant ist, die Bauarbeiten in zwei Abschnitten durchzuführen. Dabei wird jeweils eine Richtungsfahrbahn erneuert. Zunächst beginnt die Sanierung der stadtauswärts führenden Fahrbahn. In der Bauzeit kann in beiden Richtungen die stadteinwärts führende Fahrbahn genutzt werden. Im zweiten Abschnitt wird der Verkehr über die dann fertiggestellte Fahrbahn geleitet.

Mit der Durchführung hat der Bund den Landesbetrieb Straßenwesen beauftragt. Beteiligt sind auch die Deutsche Bahn AG und die Stadt Brandenburg an der Havel. Die Kosten werden voraussichtlich insgesamt etwa 44,6 Mio. Euro betragen. 

Mit der Fertigstellung, voraussichtlich im zweiten Quartal 2027, steht eine vollständig nutzbare Verkehrsanlage für Fahrzeuge zur Verfügung, die mehr Raum für diejenigen bietet, die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind.

Quelle: Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Weitere Nachrichten

AED_Übergabe_Foto
Nachrichten

Ein Lebensretter jetzt im Bürgerhaus Hohenstücken

Ein Lebensretter jetzt im Bürgerhaus Hohenstücken Nadin Sternberg, Leiterin Stadtteilbibliothek Hohenstücken, mit Sponsorin Martina Podzimek und Tino Haberecht, Koordinator Bürgerhaus Hohenstücken (v.l.n.r.). Quelle: Bürgerhaus Hohenstücken,

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner