147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

Bauarbeiten in der Mühlentorstraße - ab 22. April 2024 bis voraussichtlich 31. August 2024 abschnittsweise voll gesperrt

Geschnittenes Pflaster in gebundener Bauweise ist geräuschärmer und gut für Fahrradfahrer, aber auch aufwendiger in der Erhaltung. ©Stadt Brandenburg an der Havel / Th. Messerschmidt

Das Ausbessern von Pflaster in gebundener Bauweise ist zeitaufwendig

Auf Grund von dringenden Straßenausbesserungsarbeiten im Pflasterbereich wird die Mühlentorstraße ab 22. April 2024 bis voraussichtlich 31. August 2024 abschnittsweise voll gesperrt.

Die Mühlentorstraße ist zwischen Parduin und Ziegelstraße mit gesägtem Großpflaster in gebundener Bauweise ausgestattet. In den zurückliegenden Jahren hat sich die Anzahl der Schäden durch lose Pflastersteine deutlich erhöht. Die Ursachen dafür sind vielfältig und liegen hauptsächlich in der Verkehrsbelastung mit daraus resultierender Rissbildung.

Das Schadensbild verteilt sich über die gesamte Länge und Breite. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit einer abschnittsweisen Vollsperrung, da die verbleibenden Restfahrbahnbreiten ein Vorbeiführen an der Arbeitsstelle nicht zulassen. Um während der Bauphase die Erreichbarkeit der einzelnen Grundstücke zu gewährleisten, werden mehrere Bauabschnitte gebildet.

Da es sich hier um eine gebundene Bauweise handelt, bedarf es einer bestimmten Zeit für das Erreichen der Normfestigkeit, die für eine Verkehrsfreigabe erforderlich ist. Erst nach Fertigstellung und Freigabe eines Bauabschnittes, wird mit dem nächsten Abschnitt begonnen. Die einzelnen Bauabschnitte definieren sich im Wesentlichen aus Straßenabschnitten zwischen den jeweiligen einmündenden Straßen.

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich zwischen den Einmündungen Altstädtische Kleine Heidestraße und Gotthardtkirchplatz. Während der Bauzeit ist der Gotthardtkirchplatz nur aus Richtung Ziegelstraße erreichbar. Der Fahrzeugverkehr wird über die Rathenower Straße, Brielower Straße, Gerostraße und Ziegelstraße umgeleitet. Von den Bautätigkeiten ist nur die Fahrbahn betroffen, die Gehwege sind weiterhin nutzbar.

Insgesamt wird mit Reparaturkosten in Höhe von 15.000 Euro für alle Abschnitte gerechnet.

Quelle: Verwaltung

Weitere Nachrichten

Blumenampeln_C_STG
Nachrichten

Blumenampeln verschönern Innenstadt

Blumenampeln verschönern Innenstadt Foto (STG): Mitarbeiter von Fliedners Wohn- und Werkstätten bringen die Blumenampeln in der Innenstadt an. Seit Wochenbeginn verschönern wieder die farbenfrohen Blumenampeln

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner