147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

BA-TA-CLAN ODER: SIE SIND JA GAR KEIN CHINESE - OPERETTE UND OPERNPARODIE VON JACQUES OFFENBACH

BA-TA-CLAN- ©Enrico Nawrath

BA-TA-CLAN ODER: SIE SIND JA GAR KEIN CHINESE!

OPERETTE UND OPERNPARODIE VON JACQUES OFFENBACH

In einer neuen Fassung und Übersetzung von Dr. Alexander Busche – mit ergänzender Musik von Maurice Ravel, Camille Saint-Saëns, Peter I. Tschaikowsky u. a.

Wiederaufnahme im Rahmen vom OPERETTENFRÜHLING

Stellen Sie sich vor, Sie sind in einen Sturm geraten und retten sich auf eine Insel, die Sie aufgrund der dort ansässigen Personen und für ihre Ohren seltsam unverständlichen Sprache für China halten.

Der Herrscher Tu-eh-nix hält alle Untertanen – auch die vier Verschwörer unter der verdeckten Führung eines Tenors mit dem außergewöhnlichen Namen Ki-ke-ri-ki – mit nur einem Schreckensruf unter Kontrolle: RACCA!

Allen Aufmüpfigen droht die Pfählung. So weit, so gut.

Wir wären aber nicht in einer Operette Jacques Offenbachs, wenn die zuvor beschriebene Ausgangssituation das gesamte Ausmaß der Absurditäten in „Ba-ta-clan“ darstellen würde.

Denn kaum stellen zwei hochrangige Mitglieder des Hofstaates – die Operndiva Fé-an-ich-ton und der Mandarin Na-kiek-ma-an – fest, dass sie beide aus Berlin kommen, planen sie, von der Insel zu fliehen – doch da haben sie ihre Rechnung ohne Tu-eh-nix gemacht …

Nach dem großen Erfolg zu Silvester 2022 kommt Alexander Busches „beglückende Offenbachiade“ (Dieter David Scholz in der Zeitschrift „Orpheus“) im Operettenfrühling 2024 wieder auf die Bühne des Großen Hauses.

Musikalische Leitung: David Holzinger

Regie / Ausstattung / Choreographie: Dr. Alexander Busche

Dramaturgie: Carola Söllner

Fé-an-nich-ton: Dana Hoffmann

Na-kiek-ma-an: Sotiris Charalampous

Tu-eh-nix: Ilja Martin

Ki-ke-ri-ki: Frederik Baldus

Die Verschwörer:

Männerquartett b-major:  Nico Brazda, Martin Netter, Tom Heiß, Pedro Matos

 

Handbalancing: Estrella Urban, Kristin Lahoop

 

Diabolo/ Akrobatik: Benjamin Baryshev & Chantal

 

Choreographie Chinesischer Tanz: Inga Lehr-Ivanov, Annika Finning

 

Es spielen die Brandenburger Symphoniker.

 

Eine Eigenproduktion des Brandenburger Theaters

Aufführungsrechte beim Verlag Boosey & Hawkes.

 

Wiederaufnahme-Premiere: Samstag, 09. März 2024 um 19.30 Uhr – Großes Haus

 

Weitere Aufführungen:

Sonntag, 10. März 2024 um 16.00 Uhr – Großes Haus

Sonntag, 17. März 2024 um 16.00 Uhr – Großes Haus

 

Eintrittspreise:           

1. Kategorie:  32,- € / erm. 26,- €

2. Kategorie:  27,- € / erm. 21,- €

 

Kartentelefon: 03381 / 511-111

www.brandenburgertheater.de

 

Weitere Bilder zu dieser Nachricht

BA-TA-CLAN-1©Enrico Nawrath
BA-TA-CLAN-1©Enrico Nawrath
BA-TA-CLAN-1©Enrico Nawrath
BA-TA-CLAN-1©Enrico Nawrath

Weitere Nachrichten

2024_21_04-Einladung
Nachrichten

Kranzniederlegung zum 79. Jahrestag der Befreiung

Kranzniederlegung zum 79. Jahrestag der Befreiung Anlässlich des 79. Jahrestages der Befreiung des Zuchthauses Brandenburg-Görden laden Oberbürgermeister Steffen Scheller und Walter Paaschen, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung,

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner