147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

700€ Spende für das Hospiz Brandenburg dank Apothekenkunden

Foto von links nach rechts: Katrin Gutschmidt, Pflegedienstleitung Hospiz Andrea König, König & Semper Apotheken Katja Semper, König & Semper Apotheken Manuela Lindner, stellv. Vorsitzende Hospiz-Bewegung Brandenburg e.V.

Die Apotheken-Inhaberinnen Andrea König und Katja Semper überreichten dem Hospiz Brandenburg eine großzügige Spende in Höhe von 700€. Diese Spende wurde durch die Unterstützung der Kunden ermöglicht, die freiwillig eine kleine Spende für einen praktischen Kalender am Jahresende hinterließen.

Katrin Gutschmidt, Pflegedienstleitung des Hospizes, und Manuela Lindner, Koordinatorin
der Hospiz-Bewegung Brandenburg gem. e.V., zeigen sich äußerst erfreut über die
großzügige Summe, die für die Sanierung der 5 Duschbäder der Hospizzimmer verwendet
werden wird.

Seit der Eröffnung des Hospizes vor 20 Jahren wurden die Bäder nicht mehr modernisiert,
und sind sichtbar in die Jahre gekommen. Die Renovierung dieser Duschbäder ist von
entscheidender Bedeutung, um den Komfort und die Würde der Bewohnerinnen und
Bewohner in ihrer letzten Lebensphase zu verbessern.

„Diese Spende ist ein wertvoller Beitrag für die Verbesserung unserer Einrichtung und
trägt dazu bei, den Menschen in ihrer schwersten Zeit bestmöglich zur Seite zu stehen.
Wir sind den Kundinnen der König & Semper Apotheken sowie allen Spendern von
Herzen dankbar“, äußerte sich Katrin Gutschmidt.

Die Hospiz-Bewegung Brandenburg setzt sich seit Jahren für eine würdevolle Begleitung
von schwerkranken Menschen und ihren Angehörigen ein.

Es sei darauf hingewiesen, dass das Hospiz auf Spenden angewiesen ist, um seinen
Betrieb aufrechtzuerhalten. Gemäß der Regelung der Bundesregierung müssen 5 Prozent
der Kosten durch Spenden abgedeckt werden, was die Unterstützung aus der
Gemeinschaft unerlässlich macht.

Jede Spende, wie die großzügige Geste der Kundinnen der König & Semper Apotheken,
trägt dazu bei, die wichtige Arbeit des Hospizes zu unterstützen und den Menschen in
ihrer schwersten Zeit Beistand zu leisten.

Wer auch das Hospiz unterstützen möchte, kann folgendes Spendenkonto verwenden:
Empfänger: Hospiz-Bewegung Brandenburg e.V., IBAN: DE 89160620730000000434.

Frau Manuela Lindner steht auch gerne für Spendenanfragen zur Verfügung:
info@hospizbewegung-brandenburg.de, Tel. 03381 89095-13.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hospizbewegung-brandenburg.de

Quelle: Hospiz-Bewegung Brandenburg e.V.

 

 

Weitere Nachrichten

20240523_143334
Nachrichten

Stadt testet Solarleuchten

Stadt testet Solarleuchten Andreas Schmich (Errichtung, Elektro Brandenburg GmbH), Bürgermeister Michael Müller und Stadtverordneter Hans-Jürgen Arndt (v.l.) besprechen die Funktionsweise der Solarleuchte. Foto: Stadtverwaltung Klimaschutz

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner