147CeRUlvqDm6dIkRvtjLrc83TxijVvjl1522233890

11.September im Industriemuseum

Das „Johannes von Buttlar’s Improvising Percussion Sextett” bringt das Technische Denkmal mit ihren Schlagwerken und zum Beben. Unterstützt werden die sechs Schlagzeugindividualisten von einem Musiker mit elektronischer Ausrüstung.

Maschinen und Anlagen der Schwerindustrie haben ihre Faszination nie eingebüßt. Nach ihrer Stilllegung bieten sie inspirierende Räume und verleiten zum Staunen, Träumen und Nachdenken diesen Facetten widmet sich „JVB IPS“.

Das reichhaltige Instrumentarium wird gefühlt, angetippt, gestrichen, geschlagen, gehämmert, gedreht, geschoben, gezogen und auf vielfältige andere Weise zum Klingen gebracht. Die Bewegungsweisen sind industriellen Fertigungsprozessen entlehnt.

Hier soll es aber nicht bei immer gleichen Bewegungsabläufen bleiben wie es die Industrialisierung von ihren übermüdeten Arbeitskräften forderte sondern im miteinander arbeiten und spielen wird eine Echtzeitkompositionen erschaffen.

Die Musiker:
Johannes v. Buttlar Schlagwerk
Maximilian Breu Schlagwerk
Christian Klein Schlagwerk
Moritz Baumgärtner Schlagwerk
Steffen Roth Schlagwerk
Tobias Hamann Schlagwerk
Vinicius Giusti Elektronik


Sonntag, 11. September 2022
Einlass 18:00 Uhr
Die Museumsbar hat geöffnet.
Eintritt frei!



Link: https://johannesvonbuttlar
schlagzeug.de/?page_id=340(%C3%B6ffnet%20in%20neuem%20Tab

Preise & Bestellung

Eintritt frei

————————————————————————————————————————————————————

————————————————————————————————————————————————————

Daten zum Veranstalter

Industriemuseum Brandenburg an der Havel
August-Sonntag-Straße 5
14770 Brandenburg an der Havel