41. Jahrestagung der AG Kommunale Denkmalpflege des Deutschen Städtetages vom 22. bis 24. September in Brandenburg an der Havel

Nachricht

Foto: Bildarchiv FG Denkmalschutz/ Bildautor: Stefan Melchior

Foto: Bildarchiv FG Denkmalschutz/ Bildautor: Stefan Melchior

„Mit dem Treppenlift durchs Kreuzgewölbe“, Dr. Rüdiger von Schnurbein, am Mittwoch, dem 22. September 2021 um 19 Uhr in der St. Johanniskirche - Öffentlicher Abendvortrag (vorherige Anmeldung bis 20.09.2021 erforderlich)

Nach 1997 trifft sich die AG „Kommunale Denkmalpflege“ des Deutschen Städtetages bereits das zweite Mal zu ihrer dreitägigen Jahrestagung in Brandenburg an der Havel. Die bundesweit agierenden DenkmalpflegerInnen diskutieren in ihrer 41. Jahrestagung das Thema „Kulturelle Nutzung von Denkmalen: Chancen und Grenzen“.

Traditionsgemäß bildet ein öffentlicher Abendvortrag den Tagungsauftakt. Unter dem Titel „Mit dem Treppenlift durchs Kreuzgewölbe“ beleuchtet Dr. Rüdiger von Schnurbein das Tagungsthema. Als ehemaliger Leiter des Dommuseums in Brandenburg an der Havel und seit 2021 Leiter des Museumsmanagements bei der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz weiß er aus eigener Erfahrung um die Chancen und Grenzen der kulturellen/musealen Nutzung von Denkmalen.

Der Vortrag findet am Mittwoch, 22. September 2021, um 19:00 Uhr in der St. Johanniskirche statt. Situationsbedingt ist die Personenzahl leider beschränkt und eine vorherige Anmeldung daher unbedingt erforderlich.

Ein Nachweis entsprechend der 3-G-Regel (geimpft, getestet, genesen) ist notwendig.

Die Anmeldung ist ausschließlich telefonisch unter 03381-58 63 32 bis zum 20. September möglich.

Quelle: Verwaltung

Kommentare

41. Jahrestagung der AG Kommunale Denkmalpflege des Deutschen Städtetages vom 22. bis 24. September in Brandenburg an der Havel

Kategorie

Veranstaltungen