Ein Hamster namens „Socke“ - Glücklicher Single zieht in die Biosphäre Potsdam ein

Nachricht

Die Biosphäre Potsdam hat einen neuen Begrüßungsdienst für ihre Besucher*innen. Direkt im Foyer der Potsdamer Tropenhalle hat Campbell-Zwerghamster „Socke“ ein neues Zuhause gefunden. Der kleine Nager empfängt nun alle großen und kleinen Gäste, bevor diese ihren Rundgang durch den Dschungel antreten.

„Socke“ ist überzeugter Single. Während viele seiner Artgenossen mit der Zeit zutraulich werden, bleibt der Campbell-Zwerghamster eher eigensinnig. Tierexperten beschreiben die Gattung gar als zickig. Daher hat "Socke" sich in seinem liebevoll eingerichteten Nagarium eine Junggesellenbude erschaffen und genießt dort das Leben in der Biosphäre Potsdam. Über Besuch freut sich der kleine dunkelhaarige Kerl jedoch immer. Dabei kann man ihn mit etwas Glück beim Sandbaden beobachten. Auf diese Weise reinigen die kuscheligen Tierchen ihr Fell. Benannt wurde die Hamsterart nach Charles William Campbell. Dieser entdeckte die Tiere im Jahr 1902 in der Mongolei.

Der Eintritt zur Potsdamer Tropenwelt ist nur mit einer vorab online gebuchten Eintrittskarte möglich. Unter www.biosphaere-potsdam.de kann man sich ein eigenes Zeitfenster für den Einlass aussuchen. Zudem ist ein Geimpft-, Genesenen- oder Getesteten-Nachweis für alle Personen ab sechs Jahre nötig. Ein entsprechender Nachweis ist beim Betreten der Tropenhalle vorzuzeigen. Schüler*innen benötigen für einen Besuch eine wochenaktuelle für die Schule ausgefüllte Bescheinigung über die regelmäßige Durchführung eines Antigen-Selbsttestes.

Zum Schutz der Gesundheit der Besucher*innen und des Personals ist der Zutritt und Aufenthalt im Haus nur mit einer medizinischen Maske oder einer FFP2-zertifizierten Maske gestattet.

Quelle: Biosphäre Potsdam GmbH 

Kommentare

Ein Hamster namens „Socke“ - Glücklicher Single zieht in die Biosphäre Potsdam ein

Kategorie

Veranstaltungen