Polizisten bei Anzeigenaufnahme in der Hochstraße tätlich angegriffen

Nachricht

Polizisten bei Anzeigenaufnahme in der Hochstraße tätlich angegriffen

Zeugen informierten am Montagabend die Polizei über eine Schlägerei in der Brandenburger Neustadt. Als die Beamten in der Hauptstraße eintrafen, begegnete ihnen bereits der Geschädigte. Der 17-jährige Jugendliche wurde zuvor offenbar beleidigt, was zu einer Auseinandersetzung führte durch diese er verletzt wurde. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde der mit über zwei Promille stark alkoholisierte Jugendliche ohne erkennbaren Grund zunehmend aggressiver und begann die eingesetzten Beamten erst massiv zu beleidigen und dann nach ihnen zu schlagen. Er sollte daher ins Polizeigewahrsam gebracht werden. Im weiteren Verlauf der Fahrt versuchte der Jugendliche weiter nach den Beamten zu schlagen, diese mit dem Kopf zu stoßen und spuckte fortwährend auf die Beamten. Im Streifenwagen trat der Jugendliche dazu mehrfach hart gegen das Fahrzeuginterieur und rastete vollkommen aus, so dass die Beamten sich entschieden die Rettungsstelle im Klinikum anzufahren, um ihn einem Arzt vorzustellen.

Er musste von den Beamten zuvor fixiert werden, um sowohl weitere Angriffe, als auch selbstgefährdende Aktionen zu unterbinden. Eine Einweisung in eine Fachklinik wurde geprüft und in Erwägung gezogen, jedoch konnte davon abgesehen werden, da sich seine Mutter bereiterklärte den Jugendlichen zu übernehmen. Als dem Jugendlichen dies mitgeteilt wurde beruhigte er sich. Gegen ihn wird nun aber wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte ermittelt.

Quelle: Polizei

Bildbeispiel: pixabay

Kommentare

Polizisten bei Anzeigenaufnahme in der Hochstraße tätlich angegriffen

Kategorie

Polizeibericht